Ladendiebstahl: Schon beim Einstecken der Ware in die Kleidung oder erst beim Passieren der Kasse?

13 Antworten

Wenn er ohne Tasche zum Einkaufen geht, obwohl er so viel kauft, dass er nicht alles tragen kann, ist das sehr ungewöhnlich. Bei Jungs gilt es oft auch als Mutprobe, wenn sie etwas mitgehen lassen. Es wird ja wirklich sehr viel gestohlen in den Geschäften, bei Süssigkeiten sogar verzehrt bis sie zur Kasse kommen. In manchen Drogerie-Ketten wird schon über Kameraüberwachung nachgedacht.

Na klar, und weil er jugendlich ist, klaut er auch. Ganz klar. Mir selber passiert es auch oft, dass ich nur wegen einem Teil in ein Geschäft gehe und daher ohne Einkaufswagen. Manchmal gehe ich auch bewusst ohne Einkaufswagen einkaufen, wenn ich keinen Chip oder Euro in der Tasche habe oder Zeit sparen will. Trotzdem hat das bei mir noch nie jemand als ungewöhnlich angesehen!

@Wieselchen1

ich gehe sogar manchmal - meist in der mittagspause - einkaufen OHNE Tragetasche und ohne Euro/Chip, weil ich nur schnell etwas zum Essen kaufen will. Und dann entscheide ich mich für Salat, Tomaten, Paprika, Thunfisch, Mais, zum Nachtisch etwas Obst und ne Packung Kekse, weil noch ein Termin ansteht....und schon bin ich verdächtigt, oder wie?

@amiria71

tja, amiria, aber jemand, der Termine und Mittagspause in seiner Vita vorweisen kann, wird halt als "gesellschaftsfähig" und "seriös" angesehen und daher erst gar nicht verdächtigt.

Bei jungen Leuten reicht es oft, dass sie in ein Geschäft hineingehen und dann heftet sich gleich der Privatdetektiv an deren Fersen...

Ein Ladendiebstahl ist es erst, wenn Du durch die Kasse durch bist und es sich dann herausstellt, daß Du nicht bezahlt hast. Aber vor der Kasse, dürfte es schwer sein Dir den Ladendiebstahl zu beweisen. Nimm Dir einen Anwalt.

vor der kasse ist es versuchter diebstahel darum warten die detektive bis der "täter" durch die kasse gegangen ist und somit die tat vollzogen ist. man sollte nie etwas in die jackentasche stecken.

Richtige Antwort!

@Chris1981

Ja, genauso ist es.Kenne jemanden, der mal als Ladendetektiv gearbeitet hat.Sie müssen grundsätzlich warten, bis der "Kunde"durch die Kasse ist.

richtige Antwort, aber der Staatsanwalt müsste nachweisen, dass der Vorsatz vorhanden war, die Ware auch unbezahlt mitzunehmen. Das dürfte schwierig sein, wenn der Junge tatsächlich die Hände voll hatte.

Falsche Antwort.

Leider sind praktisch alle hier gegebenen Antworten juristisch gesehen falsch. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur "Gewahrsamsenklave" ist der Diebstahl bereits dann vollendet, wenn der Täter sich die Sache in die Tasche (Jackentasche, Hosentasche, Handtasche usw.) steckt.

Das Problem ist aber ein anderes: Ein Diebstahl liegt überhaupt nur vor, wenn der Täter die Absicht hatte, die Ware ohne Bezahlung mitzunehmen. Das ist ein Beweisproblem. Vielleicht gelingt es ihm, mit dieser "Natürlich-hätte-ich-das-noch-bezahlt"-Geschichte rauszuwinden.

@MathiasMuench

MathiasMünch.bitte schreibe den link zu deiner aussage, damit es für mich nachvollziehbar ist. ferner denke ich an die strafmündigkeit des jungen, dabei sollte § 248a StGB in betracht bezogen werden.

Erklärung im textfeld des StGB

-.§ 248a StGB Diebstahl und Unterschlagung geringwertiger Sachen Neunzehnter Abschnitt (Besonderer Teil)

Der Diebstahl und die Unterschlagung geringwertiger Sachen werden in den Fällen der §§ 242 und 246 nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, dass die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.

@MathiasMuench

Nein, es ist auch nach der Kasse 'versuchter Diebstahl' wenn sie erwischt wird. Einstecken ist erlaubt und nach der Kasse ist es Diebstahl.

@MathiasMuench

Nein, es ist auch nach der Kasse 'versuchter Diebstahl' wenn sie erwischt wird. Einstecken ist erlaubt und nach der Kasse ist es Diebstahl. Denn wo du die Sachen lagerst, ist deine Sache, solange du bezahlst. Und die Interpretation von Mathias Münch, die ist so nicht gegeben.

Nein, es ist auch nach der Kasse 'versuchter Diebstahl' wenn sie erwischt wird. Einstecken ist erlaubt und nach der Kasse ist es Diebstahl.

Erst beim Verlassen des Geschäftes bzw. hinter der Kasse gilt eine eingesteckte Ware als Diebstahl. Hier ist wieder einmal so ein Fall, wo ein übereifriger Kaufhausdetektiv eine Fangprämie kassieren will.

Vertraut dem Jungen weiterhin und steht zu ihm. Als Erstes würde ich mit dem Geschäftsführer reden. Wenn das nichts hilft, ab zum Anwalt.

die ware gehört zu keinem zeitpunkt in irgendeine privattasche, solange sie nicht bezahlt ist.

dafür gibt es wägele oder tragekörbe in jedem geschäft.

erschwerend würde ich auch sehen, dass es die tasche der kleidung war und nicht ein beutel oder ähnliches.

ich denke, das schaut schon sehr nach diebstahl aus.

Nach etwas ausschauen ist juristisch absolut kein Faktum. Und auch Verdächtig sein, ist kein Vergehen. An der Kasse erwischt zu werden, ist versuchter Diebstahl. Ausserhalb des Geschäftes ist es vollendeter Diebstahl.

Was möchtest Du wissen?