Kurz vor Ende der Probezeit geblitzt 36 Kmh

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Entscheiden ist der Zeitpunkt der Tat und nicht der Versand des Schuldeingeständnisses!

Wenn Du Pech hast droht Nachschulung, Punkte und Bußgeld! Nachschulung wird teuer!

Aufbauseminar kommt zwingend, wenn der Bußgeldbescheid rechtskräftig wird.

wenn du als fahrer festgestellt wirst, dann gilt das datum der geschwindigkeitsübertretung. auch wenn der gesamte prozess mit schreiben, gegenschreiben, bussgeldbescheid etc. länger dauert. heißt: wenn man z.b. dich festnagelt als fahrer und du in der probezeit 36 km/h drüber warst, dann darfst mindestens eine nachprüfung machen mit verlängerung der probezeit.

Das hoffe ich doch inständig, dass da eine Nachschulung gemacht werden muss!!!

Der Fahrfehler ist ja nun mal in der Probezeit passiert, da ist es vollkommen egal, wann irgendwelche Papiere hin und her geschickt werden!

Wenn die "Tat" in der Probezeit erfolgte, kommen auch probezeitrelevante Maßnahmen auf dich zu, egal zu welchem Zeitpunkt der Bescheid rechtskräftig wird.

Beim ersten A-Verstoß halt eine Anordnung zum Aufbauseminar, und eine Verlängerung der Probezeit von 2 Jahren.

Was möchtest Du wissen?