küche eingebaut und nun wohnung kündigen

5 Antworten

Du kannst nur auf Kulanz hoffen. Und wirst niemals den Preis dafür bekommen, den Du bezahlt hast. Wenn der Nachmieter damit einverstanden ist, und sie behalten will, kannst Du mit ihm einen Preis aushandeln. Wenn er jedoch eine eigene Küche mitbringen will, hast Du Pech gehabt.

Sprich mit Deinem Vermieter.Vielleicht könnte der Nachmieter die Küche übernehmen.Das wäre für alle am besten.

Versuch doch, den Vermieter damit zu ködern, dass er wegen der fast nagelneuen Einbauküche ein paar Euro auf die zukünftige Miete aufschlagen kann. Dann blitzen vielleicht die Eurozeichen in seinen Augen und wenn Du Glück hast, bekommst Du von ihm noch etwas für die Küche. Schlimmstenfalls musst Du die Küche wieder ausbauen und evtl. an die neue Wohnung anpassen lassen. Aber ob sich das lohnt?

Das mußt Du mit Deinem Vermieter klären, würde ich sagen. Ein Recht darauf, das er Dir die Küche ausbezahlt hast Du allerdings nicht, wenn nichts schriftliches vorliegt. Ich würde einen Nachmieter suchen, der die Küche für einen Abstand übernimmt.

Also deine Küche ist noch nichtmal ein halvbes jahr alt hast du geschrieben und wenn du wirklich auszeihen willst und du in der anderen wohung eine küche hast dann würde ich eine anzeige in die zeitung setzten dass du einen nachmieter suuchst und das die küche übernommen werden kanm ansonsten rede mit deinen hausvermieter vielleicht weiß er eine lösung oder er bazshlt dir das geld aus und schlägt es auf die mieter das musst du dann sehen aber so ein ganzes recht hast du nicht

Was möchtest Du wissen?