Konto gesperrt - werden kurz zuvor getätigte Transaktionen gestoppt?

4 Antworten

Damit die Transaktion statt finden kann, muss die Karte gültig sein. Ist sie dies zum Zeitpunkt des Bezahlvorgangs gewesen, wird die Zahlung soweit mir bekannt auch vorgenommen und das Konto entsprechend belastet.

Ab der Sperrung kann mit der Karte nicht mehr bezahlt werden. Beim Bezahlterminal wird eine kurze Onlineabfrage gemacht. Bei einer möglichen Sperrung wird die Karte abgewiesen, ebenfalls wenn der Einkauf über dem Limit liegen würde....

Hat der Dieb noch vor der Sperrung eingekauft, dann werden die Einkäufe auch noch ausgeführt. Die Zahlung geht an den Händler und der Dieb hat ja vermutlich seine Ware gleich mitgenommen. Bei den meisten Anbietern haften Kreditkartennutzer vor der Sperrung nur bis maximal 50€ . Es sei denn Du hast grob fahrlässig gehandelt und Deine Pin auf die Karte geschrieben oder z.B. die Karte erst einige Tage nach der Kenntnis über den Verlust gemedelet.

Bereits vor der Sperrung getätigte Transaktionen werden meines wissens nach nicht gestoppt. Du kannst diese allerdings reklamieren

Mit der Sperrung werden auch in dem Moment vorgehende Transaktionen gestoppt. Nur wenn die Täter ein paar Stunden vorher schon etwas damit angestellt haben wirds natürlich prickelnder. Die Frage ist natürlich in wie fern du deine Sorgfaltspflich erfüllt hast etc weil nur weil die Täter deine Karte haben, haben sie ja nicht deine Pin bzw Unterschrift,... also ruhig bleiben und am Montag gleich mal bei deinem Kreditinstitu anrufen, die sollen dir mal die aktuellen Bewegungen und Abrechnngen der Karte sagen. Mit etwas Glück bruachst du nur ein neues Stück Plastik =)

Viele Aktionen wie Onlinekäufe lassen sich auch heute noch zum Großteil leider auch ohne PIN durchführen, das ist ja das Fatale an Kreditkarten.