Kollektivstrafe für die ganze Stufe?

5 Antworten

Untentschuldigte Fehlstunden=schwänzen. W

Und eine Kollektivstrafe ist das nicht, da ja eine Mottowoche keine Pflicht ist, ihr somit auch kein Recht darauf habt.

Und ja die Lehrer dürfen das: Wenn die Mehrheit sich nicht an die Regeln hält, dann haben wir (Lehrer) auch keine Lust euch das Leben cool zu machen. Ist zwar doof für die, die sich korrekt verhalten haben aber es ist rechtens.

Die Mottowoche ist eine Freiwilligkeit und Gefälligkeit der schule und KEINE Pflicht.

Es steht den Lehrern oder der Schulleitung frei zu entscheiden, ob die oder eine Mottowoche stattfindet oder nicht.

Unabhängig vom Verhalten.

Ah okay, danke.

Das werdet ihr kaum ändern können.

Aber hey, es ist sowieso nichts fair im Leben.

Ihr habt jetzt einen Nachteil, die werden aber genau so wie ihr vom Leben einen reingewürgt bekommen. Also freu dich einfach, dass jeder in den sauren Apfel beißen wird - so wie du. Eventuell sogar mehr.

Das ist ja keine Strafe, sondern eine erzieherische Maßnahme. Und worin besteht für dich der Unterschied zwischen "schwänzen" und unentschuldigten Fehlstunden?

In unserer Schule ist es so, dass man Entschuldigungen nur bis 2 wochen nach der Fehlstunde abgeben kann. Dementsprechend haben viele unentschuldigte Fehlstunden, weil sie ihre Entschuldigugnen vergessen haben, oder der Lehrer nicht da war.

Außerdem... Wo ist der Unterschied zwiscen Strafe und erzieherische Maßnahme? Für mich klingt beides sehr gleich... Das eine hört sich nur nicht so schlimm an... Aber idk

Die Mottowoche wird freiwillig von der Schule veranstaltet. Daher kann man da leider nichts machen.

Was möchtest Du wissen?