Kinderfreibetrag 0,5; 1; 1,5: Was bedeutet das?

4 Antworten

Für die Steuer gibt es schon halbe Kinder, zum Beispiel, wenn du oder dein Ehepartner ein Kind aus einer früheren Beziehung mit in die Ehe bringt. Das gilt dann als „halbes Kind“ und ihr bekommt -  als nicht leibliche Eltern - nur die Hälfte des Freibetrags. Die andere Hälfte geht an den anderen Elternteil, deshalb die 0,5. Wenn du eine richtig ausführliche Erklärung haben willst, kannst du dir diesen Beitrag hier mal durchlesen: https://www.smartsteuer.de/online/lexikon/k/kinderfreibetrag-lexikon-des-steuerrechts/. Da gibt es genaue Beispiele mit Zahlen.

o,5 gleich halbes Kind , kommt vor wenn du ein Kind mitbringst und einen neuen Mann heiratest dann bekommt Ihr nur 0,5 Freibetrag den anderen bekommt dein EX

doch ^^ die elternteile können zB den kinderfreibetrag auch aufteilen, dann steht bei jedem dann zB 0,5 auf der lohnsteuerkarte statt bei einem 1 und bei dem anderen 0.

Es gibt keine halben Kinder, aber halbe Kinderfreibeträge (wenn sich zwei den Kinderfreibetrag teilen).

Was möchtest Du wissen?