Kind per implantierten Chip Orten?

5 Antworten

es gibt keine Ortungschips. Es gibt GPS-Tracker, und die sind zumindest so groß wie eine Streichholzschachtel. Die brauchen ja Akku, GPS-Empfänger und Sender fürs Handynetz. Die Chips, die z.B. Haustieren implantiert werden kann man nicht orten, sondern nur auf kurze Entfernung (ca. 10cm) auslesen

Ja, zumindest im Versuchsstadium bei manchen High-Tech-Firmen als Betriensausweis

Die einzigen Chips, die bei Tieren (und in sehr wenigen Ausnahmefällen bei Menschen, die spinnert genug sind) unter die Haut implantiert werden, sind RFID-Chips. Und die sind zur Ortung völlig ungeeignet.

Ja sowas gibt es. Vor allem in Südamerika statten reiche Familien ihre Kinder mit solchen Chips aus (RFID-Chips), falls diese entführt werden. Aber ich persönlich würde davon abraten, Menschen (und besonders) Kindern solche Chips implantieren zu lassen.

Ja so etwas gibt es und wird in manchen Ländern eingesetzt um zu prüfen ob die Kinder in die schule gehen oder nicht. Aber hier in Deutschland gibt es sie nicht und wird es vermutlich auch nicht feben da sie gegen die Privatsphäre verstoßen. Ich kann dich absolut verstehen aber wie gesagt sowas gibts nicht in Deutschland

GPS-Chips zum Implantieren? Hast du dir mal überlegt, dass das derzeit technisch überhaupt noch nicht möglich ist, ua.. wegen der erforderlichen Energieversorgung?

@PatrickLassan

das war ja die frage ob es sowas überhaupt gibt und ob das möglich ist. Hab mich nur gefragt weil ja auch andere arten von Chips implantiert werden bei Tattöwierern und sowas wie gesagt von Adressbuch bis gesundheitsüberprüfer ist ja alles dabei mit App und so aufm Handy....

Was möchtest Du wissen?