Keinen Kontakt mehr zur Mutter, jetzt will sie Geburtsurkunde

5 Antworten

Wenn man mindestens ein Kind hat, muß man weniger Pflegeversicherung zahlen, als Kinderlose. Aber dazu braucht man eigentlich keine Geburtsurkunde. Name des Kindes genügt. Ja, es ist wahr, Kinder müssen u.U. für ihre Eltern aufkommen.

hallo kann dich gut vertehen bei mir fast genau so. . also meine mutter fragt seit jahren nicht nach mir und das schlimmste ist als ich vor 8 jahren heiraten ging. sagte sie zu mir sie hätte keine geburtsurkunde von mir. also machte ich mich auf die suche in welcher kirche ich getauft wurde. da sie das nicht wusste. und besorgte mir meine urkunde, und sie bekommt meine auch nicht. soll sich doch selbst bemühen wenn sie die brauch. musste ich auch tun. immer heisst es die kinder sind schuld. denkt aber mal jemand daran das auch eltern ganz schlimm sein können. ich und meine mutter verstanden uns immer bis vor 8 jahren als ich den mann heiratete wo sie nicht wollte. hallo das ist mein leben.

klar kann unterhalt eingefordert werden, das passiert aber dann meistens vom amt aus. die geburtsurkunde hat damit nichts zu tun. diese kann sie sich beim standesamt auch selber besorgen. nicht immer gleich das schlimmste denken. gruss akademikus

Vielen Dank. Aber wenn du sie kennen würdest, würdest du wissen dass alles was mit ihr zu tun hat immer schlimm endet. Und sowas nennt sich Mutter...

@msg2008

dann schreib ihr das sie sich die geburtsurkunde beim standesamt holen soll.

@akademikus

Angeblich bekommt sie die GU dort nicht da ich mein Einverständnis geben muss, was ich aber nicht mach

@msg2008

das ist auch dein recht!

Man braucht eine Geburtsurkunde des Kindes, um Kindererziehungszeiten in der Rentenversicherung anrechnen zu lassen.

Leider ist es oft so, dass Kinder die Familienbücher ihrer Eltern plündern und die darin vorhandenen Geburtsurkunden selbst zu benötigen scheinen.

Frag dich lieber mal, woher du deine Urkunde eigentlich hast, bevor du deiner Mutter irgendetwas unterstellst.

Man kann Urkunden übrigens auch für Rentenzwecke kostenlos beim jeweiligen Standes- oder Einwohnermeldeamt nachmachen lassen.

Erstens kennst du meine Lebensgeschichte nicht. Zweitens habe ich ein Recht auf MEINE Geburtsurkunde, immerhin brauche ICH sie, für Anmeldungen, Bewerbungen wie auch immer, oder hast du DEINE Geburtsurkunde noch nie gebraucht? Weiters unterstell ich ihr nichts, es sind Fakten.

Was spricht denn dagegen, der alten Dame die gewünschte Urkunde zuzusenden? Wenn ihr auch keinen Kontakt mehr habt, bleibt sie doch deine Mutter. Und zu der Frage Unterhalt, natürlich bist du deiner Mutter-wenn es deine finanziellen Umstände erlauben-zum Unterhalt verpflichtet.

Sie ist keine alte Dame, sie ist ein 46jähriges Biest, das immer nur darauf aus ist uns das Geld wegzunehmen, was wir verdienen. Alles was wir schaffen, ist sie uns neidig. Aber die ganze Geschichte würde hier zu lange dauern. Andererseits wäre es erst dann wahrscheinlich verständlich

@msg2008

Schick ihr doch eine Kopie der Urkunde! Sei braucht sie vermutlich für die Rente (Anerkennung von Kindererziehungszeiten).

Was möchtest Du wissen?