Wieso darf man kein Kochendes Wasser in die Wärmflasche füllen?

10 Antworten

Davon habe ich noch nie etwas gehört! Ich habe seit 10 Jahren die selbe Wärmflasche und fülle IMMER kochendes Wasser ein (halbvoll). Ich drücke sie dann zusammmen, so daß keine Luft mit in der Wärmflasche ist, wenn ich sie schließe. Vorteil: Ich wärme mich anfangs über die geriffelte Seite bzw schlage die Wärmflasche in ein Handtuch ein, auf jeden Fall bleibt sie richtig lange warm, und wenn sie etwas abgekühlt ist kann man sich dann über die glatte Seite wärmen. Wer auch immer der Meinung ist, die Wärmflasche könne platzen, einen Geysir-Effekt entwickeln oder ähnliches dem empfehle ich ein paar Physik-Nachhhilfestunden... Die von Dir genannte Empfehlung auf der Flasche kenne ich nicht, ich kann mir allerdings vorstellen, daß davon ausgegangen wird, daß jemand, der eine Wärmflasche braucht krank ist und daher vielleicht nicht so ganz 100%ig acht gibt beim Einfüllen... DAS könnte dann zu Verletzungen führen...

Ja manche Antworten waren wirklich Abenteuerlich-Kreativ :)

Habe es gerade ausprobiert mit kochendem Wasser zu füllen - geht ohne Probleme, Flasche hält!

Da ich mir heute eine neue Wärmflasche gekauft und mir ca. 10Verschiedene angeschaut habe, weiß ich das auf "jeder!" Flasche dieser hinweis steht. (vielleicht rechtlich notwendig, sowie "Elten haften für Ihre Kinder" Schilder)

Eine Wärmflasche kann platzen, wenn dann kochendes Wasser drin ist, sind schwere Verbrennungen vorprogrammiert. L.G.

Bei Wärmeflaschen, die ein Innengefäss aus Glas haben, kann das Glas platzen. Es gibt aber auch Wärmeflaschen, die ein Innenngefäss aus Chromstahl haben. Sie halten die Wärem nicht ganz so gut, aber sie vertragen auch kochendes Wasser ohne Probleme.

ups, ich glaube wir reden aneinander Vorbei. Ich meine eine "Wärmflasche" die man benutzt um sie sich auf den Bauch, ins Bett, Rücken etc. zu legen. Also keine Getränkeflasche

@yellowsign

Ups, entschuldigung, ja, machen wir tatächlich. Zu einer Wärmeflasch kann ich nichts sagen.

es kann sein, daß du dich beim Einfüllen verbrennst, was aber mit etwas abgekühlten Wasser noch genauso passiert. Vielleicht ermüdet das Material auch schneller. Da bin ich mir allerdings nicht ganz sicher.

Auf jeden Fall kein kochendes Wasser in die Wärmflasche füllen. Mir ist die Wärmflasche am Wochenende geplatzt, obwohl sie nicht voll war und ich die Luft rausgelassen habe. Dafür habe ich jetzt Verbrennungen 1. und 2. Grades am Bauch. Nicht schön und es tat scheißeweh... Also Hände weg von kochendem Wasser, besonders wenn es in der Gebrauchsanleitung steht! Das Personal im Krankenhaus hat nur mit dem Kopf geschüttelt, wie man so dumm sein kann...

  • kann ich mir garnicht vorstellen, jetzt wo ich auch stolzer Besitzer einer Wärmflasche bin.

Was möchtest Du wissen?