Kein Führungszeugnis - kein Gehalt? Darf man dies?

1 Antwort

Generell hat dein Arbeitsgeber eine legitimes Interesse daran, dass du ein Arbeitszeugnis vorlegst. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er dein Gehalt nicht einbehalten darf, denn du hast dafür gearbeitet und etwas geleistet. Auf das Gehalt hast du Anrecht und der Arbeitsgeber kann es nicht als Sanktionsmittel einfach einbehalten. Allerdings glaube ich das eine weitere Verweigerung des Arbeitszeugnis Grund für eine Kündigung ist. Wie dem auch sei: Recht haben und Recht bekommen sind zwei Sachen. Wenn der Laden schon so link, wird er wohl kaum davor zurückschrecken es trotzdem einzubehalten. Und für die paar € ist es blöd zu klagen...

Hallo,

es geht ja nicht wie von Dir geschrieben um ein Arbeitszeugnis, sondern um das Führungszeugnis das man bei der Stadt beantragen muss.

Irgendwo muss das ja stehen ob man sowas darf.

Was möchtest Du wissen?