Kaufvertrag Auto unterschrieben bei Überführung Unfall ?

5 Antworten

..... also, das Ding wurde verkauft, danach wieder genutzt durch den Verkäufer.

Mit der ersten Übergabe geht das Risiko und der Versicherungsschutz auf den Käufer über, so jedenfalls die Spielregeln.

Somit bekommt der Käufer das Elend auf den Hof gestellt und kann alles mit "seiner" Versicherung oder einer etwaigen gegnerischen ordnen.

Du kannst den Wagen reparieren und in den kaufvertraglich vereinbarten Zustand versetzen. Dann kannst du das Fahrzeug übergeben und damit deine vertragliche Verpflichtung erfüllen. Der Käufer gibt dir dann das Geld und alles ist in Butter. Braucht mal nicht mal einen Anwalt für.

Also ich rate dir auch ein paar Euro in ein Anwalts Beratungsgespräch zu investieren

Mir fällt dazu ein:
Stand in dem Vertrag etwas dazu ab wann der das Eigentum übergeht
Da gibt es oft Klauseln (erst bei vollständiger Zahlung oder dergleichen)

Aber zum Verständniss
Er wollte dein Auto kaufen
Und auf dem Weg zu ihm gab es nen Unfall
Er hat noch nix bezahlt
Und du würdest auch keine Anstalten machen den Vertrag einfach zu vernichten?
Dann versteh ich sein Problem nicht

Außer vielleicht das Auto war mit 12000 ein Schnäppchen und er vermutet von dir irgendeine Masche um das Auto zu behalten oder anderer Betrug
Ansprüche auf Schadensersatz oder so vielleicht noch
Wenn er meint es war schon sein Auto, dann will er den Schaden vielleicht von deiner Versicherung bezahlen lassen

Aber das sind nur Ideen

Verstehe sein Problem ebenfalls nicht in Kaufvertrag steht das der Wagen solang in meinem Besitz ist , bis die Summe von 12.000 Euro bezahlt wurde .

Ja dann dürfte die Sache doch klar sein
Aber vielleicht sieht er Schadensersatz Möglichkeiten
Er hatte ja Aufwand und Umstände

Also meines Erachtens gehört das Auto immer noch zu 100% dir. Du hast den Fahrzeugbrief, was dich als Besitzer auszeichnet. Und er hat noch keinen Cent bezahlt, also musst du ihm den Fahrzeugschein noch nicht aushändigen.

Deine Versicherung, oder die des Unfallgegners, aus deiner Schilderung geht nicht hervor, wer an dem Unfall die Schuld trägt.

Du hast den Fahrzeugbrief, was dich als Besitzer auszeichnet.
IMMER wieder der alte Irrglaube - QUATSCH BLÖDSINN - lies mal in deinen Papieren, da steht sogar ein Passus: 

Der Inhaber der Zulassungsbescheinigung wird nicht als Inhaber des Fahrzeugs ausgewiesen

Auschliesslich der Kaufvertrag mit Nachweis der Kaufsumme ist maßgeblich

@peterobm

Ist das so?

Und warum behalten Banken z.B. den Fahrzeugschein ein, solange der Kredit läuft? Wenn man über eine Bank das Fahrzeug finanziert.

@peterobm

Der Kaufvertrag wurde aber noch nicht vollzogen. Weder der Brief wurde ausgehaendigt, noch der Kaufpreis

@DerHans

In diesem Fall dürfte es so sein - Verkäufer ist Eigentümer, Besitzer und Halter der Sache.

@TimeTraveller68

....meine Geldgeber wollen so etwas aus genau den genannten Gründen schon lange nicht mehr haben.

So lange die Papiere noch nicht übergeben wurden, war der Vertrag noch nicht vollzogen. Das ist dann dein eigenes Risiko.

Wieso gibst du den Fahrzeugschein denn überhaupt heraus? Dafür kannst du als Eigentümer aber einen Ersatz beantragen.

Ich habe den fahrzeugschein vergessen auf dem Heimweg er ist Probe gefahren und hat in in der Hosentasche gehabt ich dachte er wäre noch hinter der Sonnenblende 

Was möchtest Du wissen?