Kann Wohnrecht angefochten werden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier ist erst einmal ein Gang zum Anwalt angesagt.

In bestimmten Fällen kann das Gericht ein lebenslanges Wohnrecht außer Kraft setzen. Doch damit ist ein hoher Aufwand verbunden, denn Du musst alles nachweisen.

Wenn Sie es Dir unmöglich machen, dein Eigentümer-Recht auszuüben, kannst Du aber auch die Überschreibung rückgängig machen lassen.

Denk doch mal darüber nach. Vielleicht ist das sogar die bessere Lösung. ;-D

Das ist auch eine gute Lösung für alle !

ich denke ich kann einiges nachweisen,weil selbst die Polizei schon eingeschaltet war....traurig aber wahr....

Zieh einfach aus und lasse deine Eltern in ihrem Haus alleine wohnen ! Vielleicht hast du schon früher mal außer Haus gewohnt ! Dann ist das ja kein Problem und deine Eltern können auch zu Ruhe kommen vielleicht ist es besser etwas Abstand zu haben dann glätten sich die Wogen ! Das Haus gehört doch dir also brauchst du dir da wohl keine Gedanken machen ! Deine Eltern haben sich vielleicht das zusammen leben anders vorgestellt also Ruhe

das werden wir,haben schon ein neues Haus ganz für uns alleine in aussicht.... nach 16 Jahren mit Ehemann und Kindern und ner Menge Geld das wir in dieses Haus investiert haben tut das natürlich ganz schön weh....

Hallo 

wir sitzen gerade im selben Boot ,mein Schwiegervater läßt uns nicht an die Versorgungseinheiten .Er bewohnt die Wohnung im Erdgeschoss mit keller. Ausserdem macht er mich überall schlecht und besucht sogar meine Arbeitsstelle um mich dort schlecht zu machen .Wir sind auch schon nervlich am Ende .Wir wollen nur unsere Ruhe aber die ist uns nicht vergönnt .Problem von ihm ist, Frau gestorben,Auto defekt ,Unfall gebaut Fahrerflucht mit Alkohol ...fährt nun mit Mofa besoffen und beklaut sogar kleine Kinder .Ein Unmensch !Er ist aber denke ich ,nicht dement ,sondern wirklich durch und durch böse .

Anfechten kannst Du es nicht. Du wirst wohl mit dem Übel leben müssen. Um sicher zu gehen würde ich aber einen Anwalt fragen. Wenn sie den Mieter terrorisieren kannst Du höchstens auf Unterlassung klagen. Ich bin aber kein Jurist.

Dankeschön, das hat uns schon viele Nerven gekostet. Hätte nie gedacht das ich so etwas mal mit meinen Eltern mitmachen muss.

@leben1972

Kann ich nachvollziehen. Kenne ich aus dem Bekanntenkreis leider auch so ähnlich.

ich denke mal das geht nur vor Gericht. Gerichte kosten Geld, Zeit und Nerven.

wo willste denn sonst fechten du held? auf der duellwiese oder was

Was möchtest Du wissen?