Kann man wegen einem Piercing gekündigt werden?

5 Antworten

sobald das piercing abgeheilt ist (dauert bei piercings in der lippe ca 2-6wochen) kannst du auf der arbeit einen sogenannten "retainer" einsetzen... dieser schmuck ist auf ptfe (teflon) und darauf ausgelegt piercings möglichst unauffällig zu machen, ohne komplett schmucklos rumzulaufen... ein lippenpiercing kann sich inenrhalb weniger stunden so weit zusammenziehen, dass du den schmuck ohne dementsprechendes werkzeug nicht mehr einsetzen kannst... besonders in den ersten wochen/monaten ist das sehr kritisch, jedoch von mensch zu mensch unterschiedlich...

frage deinen chef, ob du evtl ein lippenpiercing mit einer ganz kleinen kugel auf der arbeit tragen darfst... viele chefs sind da doch recht tolerant, auch wenn es am anfang nicht den anschein macht... außerdem habe ich im einzelhandel schon viele mit lippenpiercings gesehen... sollte es nachwievor auf ablehnung stoßen, solltest du dir sichtbare piercings in einer zeit stechen lassen, in der du lange genug urlaub hast um das piercing stressfrei abheilen zu lassen und dann auf einen retainer wechseln zu können... abkleben mit pflaster geht auch, dennochsollte es mit chef abgeklärt sein, da es sonst unangenehm werden könnte... keine kündigung, aber dennoch nervig...

das einzige piercing im gesicht, das sich mit jedem beruf vereinbaren lässt, ist das septum piercing, da es sich mit einem handgriff komplett verstecken lässt und es höchstens deinem zahnarzt auffallen würde... sonst guckt dir ja niemand so tief in die nase... ;)

Da du ja bereits weisst, dass Piercings verboten sind und du wahrscheinlich diese internen Bestimmungen auch unterschrieben hast, wäre es nicht geschickt, dies jetzt trotzdem zu machen.

unterschrieben hab ich nichts. wir wurden nur darauf hingewiesen. wie oben schon geschrieben, haben andere azubis auch piercings am ohr, dagegen wurde nichts gesagt. ich würds ja auch nach der verheilung rausnehmen, sieht man halt nur des loch.

@LuckySunshine

Die im Ohr kannst Du leider nicht mit denen am Mund gleichsetzen - das sind für Nichteingeweihte immer noch modische Ohrlöcher und keine Piercings - das ist für die "Mode" ;-)

@LuckySunshine

Frag doch bei der Geschäftsleitung nach, ob das geht und erkundige dich auch beim "Piercer" wie lange die Heilung dauert, damit du das Risiko abschätzen kannst.

@Swisslady

ist ne gute idee. danke. aber ich will ja eigentlich meinen chef nicht noch drauf aufmerksam machen. weil so is er gewarnt und weiß dass er besser schauen sollte ob ich vielleicht doch mit einem kleinen stecker rumlaufe. aber ich werd mir wahrscheinlich doch erst einen rat holen, was meine kollegen meinen.

@LuckySunshine

Wenn Piercings verboten sind, darfst du aber auch keinen Stecker drin haben! Du musst eher schauen, dass die Zeit reicht für die Heilung, damit du "ohne" arbeiten gehen kannst.

@Swisslady

hm dann werd ich mich wohl informieren gehen wie lange des dauert und dann mal schaun was ich mache.

Wenn in Deinem Betrieb Piercings verboten sind (ist übrigenz ein Grenzfall von beschnittenem Persönlichkeitsrecht), dann darfst Du dort noch nicht einmal den allerkleinsten Stecker tragen. Besonders, wenn Du Kundenkontakt hast. Du würdest dafür beim erstenmal sicherlich eine Abmahnung bekommen. Gegen das Löchlein an sich dürfen sie jedoch nichts sagen - das ist ja wohl kaum sichtbar.

Theoretischerweise sollte aber in zwei Wochen das gestochene Loch zumindest so abgeheilt sein, dass es nicht gleich wieder zuwächst, wenn Du den Ring rausnimmst. Sollte es weiter entzündet sein, Creme drauf - das sieht auch nicht schlimmer aus, als wenn man eine "nicht-Piercing-Entzündung" wie Lippenherpes hat - da dürfen die im Geschäft auch nichts sagen.

Mir persönlich wäre jedoch das viel zu umständlich, jeden Morgen den Ring rauszunehmen und abend wieder reinzufummeln. Hast Du schonmal die Alternative zum Mundpiercing, die Klemmringe ausprobiert? Die sehen genauso aus wie "echte" Piercings - das wäre eine praktische Alternative....

hm ich find son piercing halt voll schön... was natürlich auch geschmackssache is, klar. aber ich hab ja auch freizeit und zurzeit noch zwei tage berufsschule. also meinst du ich kann das piercing dann schon noch meinem urlaub für tagsüberrausnehmen?

@LuckySunshine

Wenn es keine Komplikationen gibt sowieso - Falls das Löchlein entzündet sein sollte, must Du halt tagsüber Salbe/Steriltropfen drauftun und dann nach Feierabend einen medizinischen Stecker reintun - keinen Ring, das muss dann leicht rein und rausgehen, damit Du die Entzündung nicht zusätzlich reizt.

@RolfHoegemann

okay danke. meine eltern sind eigentlich gegen so ein piercing. bisher weiß nur meine mutter von der idee, da mein vater bei sowas gleich immer dagegen is. is es eine gute idee, mich zu erkundigen, wo es in meiner nähe professionelle piercingstudios gibt und meinen eltern damit klar machen, dass es keine flause is die ich mir jez einfach in den kopf setzte sondern das ernst meine? oder was kann ich meinen eltern noch sagen?

@LuckySunshine

Wenn Du ein wirklich professinelles Piercing Studio aussuchst und NICHT auf die Kosten schaust, dann ist das zumindest ein kleiner Beweis für Deine Eltern, dass es Dir ernst ist und das Du es gut überlegt/vorbereitet hast.

Aber wenn Deine Eltern dagegen sind und Du auch noch nicht 18 bist, würde ich es schon des lieben Familienfriedens willen noch lassen und auf die "unblutige" Variante Klemmring zurückgreifen - aber diese Entscheidung kann und will ich Dir nicht abnehmen - das musst Du wirklich selber wissen....

:-)

@RolfHoegemann

ja danke. ich weiß es ja noch nicht was ich mache. aber das hilft mir jetzt schon weiter. danke =)

@RolfHoegemann

Wenn deine Eltern dagegen sind und es zusätzlich in deinem Betrieb verboten ist, würde ich wirklich die Alternative von Rolf in Erwägung ziehen. Alles andere ist doch nur Stress!

@Swisslady

naja ich weiß nich. wenn halt dann schon ein richtiges. weil des kommt ja dann auch blöd, mit so nem rausnehm ding. ich will ja ned bei meinen freunden angeben oder so, des auf keinen fall, aber da lass ichs lieber gleich, bevor ich mir sowas reinmach.

Natürlich kannst du gekündigt werden, du hast unterschrieben das du mit der Regel einverstanden bist!

Wenn man Dir nachweisen kann, dass du mit dem Piercing Kunden vergraulst, dann ist es rechtens, sonst nicht. Warum haste bei der Vorkenntnis nicht vorher gefragt, ob etwas dagegen spricht .Mit Offenheit kommt man im Leben weiter.

ich habs mir ja noch nich stechen lassen, aber ich würde gern. wir haben aber so art dresscode was wir anziehen dürfen und so... und einige andere azubis haben auch piercings am ohr, hab selbst fünf ohrlöcher. aber ich hab halt angst, dass wenn ichs mir im august im urlaub stechen lass, ich dann saumäßigen ärger bekomm. weil ich ja eigentlich nur warten muss bis ich es in der arbeitszeit rausnehmen kann, weil unverheilt geht des schlecht.

@LuckySunshine

Naja... Dann lasse es doch vorerst... Nach der Ausbildung hats doch noch Zeit genug ;oo))

@Pestopappa

klar könnt ichs auch lassen. aber ich werd halt erst in zwei jahren achtzehn. is schon bissl lang hin... naja wenns meine elter nicht erlauben bleibt mir sowieso nix anderes übrig.

Piercings mit Erlaubnis bei getrennten Eltern?

Hallo:-) Ich (w,15) hätte gerne Piercings, und zwar richtig viele. Das Problem ist, meine Mutter erlaubt es mir nicht und sagt, ich kann mit 18 machen, was ich will, vorher nicht. Sie sagt "Alles außer im Gesicht" Ich weiß, dass das schon seine Gründe hat, da die meisten ziemlich leichtsinnig in dem Alter sind, ich (für meinen Teil) bin aber sehr reif :-) Ich habe schon ein Helixpiercing (welches nir meine Mutter komischerweise im Alter von 13 erlaubt hat), normale Ohrlöcher und ein zweites Ohrloch, welches ich mir selber gestochen habe. Und ein Septum (seit einem Jahr, wovon meine Mutter aber nichts weiß). Und das Septum habe ich mir von einer altern "Banknachbarin" aus der zweiten Klasse stechen lassen. Ich habe es immer in der Nase drin (man kann ein septum reindrehen), was einfach so schade ist, weil ich es liebe und es nir eifach gut steht. Meine mutter darf es nicht erfahren, weil sie eben so ein Problem damit hat. An den Ohren hätte ich auch gerne mehr Piercings, was meine Mutter ja erlauben würde, aber gehen tut sie doch nie mit mir, egal wie oft ich sie frage, dann heißt es immer "erst wenn ich eine 1 in der schulaufgabe habe, und in der...". Im Gesicht möchte ich auch nicht unbedingt ein Piercing, also auch jeden Fall keines, welches großartig löcher hinterlässt, wie bei snake bites oder einem normalen lippenpiercing. Cheeks finde ich ganz schön, welches ich mir aber erst mit 18 stechen lassen würde, weil ich mir nicht sicher bin, ob es mir dann noch gefällt. Aber ich hätte so gerne ein Nostril, also einen normalen Nasenpiercing. Das Loch sieht man auch nicht auf den ersten Blick, und ich finde dieses Piercing sehr "zierlich", es sieht nicht so grob aus. Auch das Ashleypiercing finde ich besonders schön (ist in der Unterlippe). Und ein Zungenbändchenpiercing hätte auch etwas. Wird eigentlich wie das Zungenbändchenpiercing gestochen (welches viele Jugendliche haben, die ich kenne), ist unauffällig und sieht man so eigentlich nicht. Doch mit allem hätte meine Mutter ein Problem, mein Vater nicht. Jetzt die Frage: Meine Eltern sind getrennt, würde deshalb eine Einwilligung eines Elternteils reichen ? Sie haben beide das Sorgerecht, müsste das dann nicht gehen ? Oder brauche ich beide ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?