Kann man bei Umzug auf MyHammer zählen?

4 Antworten

Das kommt wohl darauf an wie sehr der Preis gedrückt wurde. Meine Beobachtungen zeigen mir, das weder von Auftraggeber- noch Auftragnehmerseite viel Seriosität erwartet werden kann, wie immer wenn letztendlich nur der Preis zählt. Mein Tip: Auf keinen Fall das billigste Angebot nehmen.

Dort dürfen nur "richtige" Unternehmer ihre Leistungen anbieten. Aber auch im richtigen Leben gibts zuverlässige und unzuverlässige Firmen. Das ist auf MyHammer nicht anders. Ich habe für einen Freund dort einen Umzug von Berlin nach Wiesbaden ausgeschrieben und es hat alles gut geklappt. Wichtig ist, dass Du die Auftragsdetails haarklein definierst, damit es später keinen Zoff um die genaue Leistung gibt.

Bei MyHammer habe ich zwar noch keine Erfahrungen gesammelt, doch glaube ich nicht, dass ein Umzugsunternehmen, das gute Arbeit leistet, es nötig hat auf MyHammer zurück zugreifen. Die Unternehmen, die ich kenne sind so ausgelastet, (weil sie auch gute, solide Arbeit leisten) dass sie dort nicht erscheinen. Ich denke, es ist am falschen Ende gespart, wenn man beim Umzug spart. Dafür sind die Sachen doch viel zu wertvoll.

glaube wenn du in einer größeren stadt wohnst ist das kein problem, in einer ländlichen gegend würde ich mich nicht auf so eine auktion verlassen. aber man kann das datum ja angeben und sehen ob sich jemand meldet für diesen termin.

Haus finanzieren ohne Eigenkapital?

Ich ziehe gerade mit meiner Freundin zusammen. Wir planen in ein/zwei Jahren Nachwuchs in die Welt zu setzen. Wenn wir dann wieder umziehen müssen, weil wir eine große Wohnung brauchen, haben wir beschlossen statt dauerhaft Miete zu zahlen uns dann ein Haus zu kaufen. Eigenkapital haben wir noch keines, da wir noch dabei sind Schulden abzutragen. Das wird aber bald erreicht sein.

Jetzt stellen sich für die Zeit danach und eigentlich auch schon jetzt die Frage, wie man dann vorgehen sollte. Aufgrund der niedrigen Zinsen wollen wir lieber schnell ein Haus kaufen, statt lange Eigenkapital aufzubauen. Da wir beide Mitte 30 sind tickt auch ein wenig die biologische Uhr und der Kinderwunsch soll nicht zu lange aufgeschoben werden. Wir haben zwei gute Einkommen (zumindest bis zur Elternzeit), sichere Jobs und damit eine gute Bonität.

  1. Es stellt sich daher die Frage ob man nach Schuldentilgung einfach monatlich weiter spart und das Geld auf dem Sparkonto lässt und als (minimales) Eigenkapital für eine Vollfinanzierung nutzt?
  2. Gibt es sinnvollere Anlagemöglichkeiten statt des Sparkontos, wo wir unsere monatlichen Sparbeiträge für eine kurze Zeit anlegen und gleichzeitig schnell dran kommen, wenn wir ein Haus gefunden haben?
  3. Wäre ein Bausparvertrag eine Option, den man schon jetzt mit einem kleinen und später großen Betrag über eine kurze Laufzeit bespart? Da wir aber zu viel verdienen um staatliche Förderung zu bekommen und auch beide Arbeitgeber kein VL zahlen, ist ein Bausparvertrag nicht so vorteilhaft, wie er sein könnte. Auch ist es ja meist unklar, wann man an das Geld aus dem Bauspardarlehen kommt, wenn wir dann ein Haus gefunden haben.

Ich freue mich über eure Anregungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?