Kann man als Iraner nach Amerika?

4 Antworten

Das Auswärtige Amt informiert:

Deutsche Staatsangehörige, die neben der deutschen Staatsangehörigkeit noch die Staatangehörigkeit von Iran, Irak, Syrien oder Sudan besitzen oder sich seit dem 01.03.2011 privat oder geschäftlich in einem dieser Länder bzw. in Libyen, Jemen oder Somalia aufgehalten haben, sind vom US-Visa Waiver Programm ausgeschlossen und müssen ebenfalls  (unabhängig vom Zweck der Reise) ein Visum für die USA beantragen. Ausnahmen gelten lediglich für Regierungsbedienstete und Angehörige des Militärs.

Das jeweilige Visum ist bei der zuständigen US-Auslandsvertretung zu beantragen. Ausführliche  Hinweise zu den US-Einreisebestimmungen und zum Visumverfahren erteilen die US-Botschaft und -Konsulate in Deutschland.”

https://de.usembassy.gov/de/visa/

Also es heißt ein Visum zu beantragen:
Kategorie:  B 1/2 Visum

Erst wenn das genehmigt ist die Flüge und Hotels buchen. Denn ein nicht genehmigtes Visum ist kein Grund für eine Flugstornierung.

Um ganz sicher zu gehen, solltest du die amerikanische Botschaft in Berlin oder ein amerikanisches Konsulat in deiner Nähe fragen. Es nützt dir nichts, hier vielleicht zwar gutgemeinte, aber falsche Informationen zu bekommen. Dann landet deine Freundin auf einem Flughafen in den USA und wird nichts ins Land gelassen. Willst du das Risiko eingehen? :-)

einfach mal die Botschaft der USA kontaktieren

Nein.

Was möchtest Du wissen?