kann ich mit einer monatskarte noch am 2. des Monats fahren, wenn der 1. ein sonn- oder feiertag war

5 Antworten

Man kann die Monatskarte doch auch schon einige Tage früher kaufen und angeben ab wann diese Gültigkeit haben soll... so war es jedenfalls 2006 noch.Ich weiß nicht ob sich das jetzt geändert hat aber wenn ich am 10. eines Monats die Karte gekauft habe war sie auch bis zum 10. des Folgemonats gültig.

DH, viele Verkehrsbetriebe bieten diese flexiblen Karten an.

Das hängt von den Beförderungsbestimmungen des Verkehrsbetriebes ab. In meiner Region ist es so geregelt, dass bei Ablauf vor einem Sonn- oder Feiertag die Karte noch bis 6:00 des Folgetages gültig ist. Ab dieser Uhrzeit ist es möglich, eine neue Karte zu kaufen (Bushof, Kiosk usw.).

DH!

Hier in München beim MVV/MVG ist es so geregelt, dass man in diesem Fall noch bis mittags um 12 mit der alten Karte fahren darf. Aber da würde ich mich sicherheitshalber am besten bei der jeweiligen Verkehrsgesellschaft erkundigen.

Die drücken da schon ein Auge zu, aber nur wenn Du dann auch nur eine Fahrt machst, nämlich die, die dahin führt ne neue Karte zu holen. Normal solte man sich da frühzeitig drum kümmern.

Auf das "Auge zudrücken" würde ich mich aber nicht verlassen.Im überigen haben wir heute schon Dienstag und den 3. Juni, falls es sich um diesen Monat handelt. ;)

@Marieke2712

Da halte ich es eher mit Marieke als mit Angela!

@Indy72

Hab ich irgendwas anderes gesagt indy? Ich hab doch auch gesagt das man sich frühzeitig drum kümmern soll...

Ich würde mich nicht auf die Kulanz der Kontrolleure lieber nicht verlassen. In Berlin kontrollieren nämlich drivate Sicherheitsdienste und kasieren vom Arbeitgeber eine Kopfprämie für jeden erwischten Schwarzfahrer.

Bei der KVG in Kassel drückt man nur einmal ein Auge zu. Aber selbst das kstet i.d.R. eine Bearbeitungsgebühr von 5€. Beim zweiten Mal kostet es ohne wenn und aber 40 Euro, selbst wenn man die neue Fahrkarte schon Zuhause liegen hat und sie nur nicht rechtzeitig eingelegt hatte, wie das bei Dauerabos der Fall ist..

"Ich würde mich nicht auf die Kulanz der Kontrolleure lieber nicht verlassen." = Doppelte Verneinung; hebt somit Deine gewollte Aussage auf. :-)

@tradaix

schäm# Hast mich wieder mal erwischt, Tradaix. Aber das lag wohl daran, dass ich die nAussage besonders hervorheben wollte.

@Indy72

In Deiner Antwort fällt es ja noch auf. Schlimmer sind Formulierungen wie: "Dein Einwand ist nicht unberechtigt".

Nicht unberechtigt = berechtigt. :-))

Was möchtest Du wissen?