Kann ich Geld vom Jugendamt bekommen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn deine Mutter 1200 EUR netto verdient, dann verbleibt ein nach SGBII-Recht anrechnungsfähiges Einkommen in Höhe von etwa 900 EUR dazu kommt noch zweimal Kindergeld in Höhe von je 184 EUR, sodass euer anrechnungsfähiges Gesamteinkommen etwa 1268 EUR beträgt.
Dem gegenüber steht euer Bedarf:
1 x 359 EUR (Regelsatz Erw)
+ 2 x 287 EUR (Regelsatz ab 14 J.)
+ 86 EUR Alleinerziehendenmehrbedarf (2 x 43 EUR)
= 1019 EUR
Dazu kommen noch die Kosten für eine angemessen Unterkunft. Wenn diese Kosten höher als 249 EUR sind ( 1268 ./. 1019) - und das werden sie sein -, dann habt ihr entweder Anspruch auf Wohngeld + Kinderzuschlag oder auf ergänzend ALG2.

du musst mal durchrechnen lassen, wie viel da nun de facto an Einkommen vorhanden ist und was einer dreiköpfigen Familie zusteht. Es kommt ja nicht nur 1000-1200 Euro an Gehalt/Lohn rein, sondern auch noch 2x 184 Euro Kindergeld und vielleicht noch irgendwelche anderen Zuschüsse. Ergibt das zusammen weniger als der Grundsicherungsbetrag für Hartz-IV-Empfänger, könnt ihr aufstocken lassen. Vielleicht könnt ihr auch noch Wohngeld beantragen. Du könntest vielleicht Unterhaltsvorschussgeld (UVG) gemeint haben, aber dafür sind du und deine Schwester schon zu alt.

Hartz IV gibs nicht vom Jugendamt Unterhalt vom Jugendamt gibs nur bis 12 Jahre aber du könntest mal beim Arbeitsamt fragen ob deine Mutter nicht als Geringverdienering, alleinerziehend mit 2 Kindern ergänzende Sozialleistungen erhält. Da müsste sie Ansprüche haben. Aber vom Jugendamt erhälst du erstmal kein Geld.

kp, aber für Hartz IV ist die Arge oder die Agentur für Arbeit zuständig, nicht das Jugendamt. Wenn das alles ist, was ihr monatlich an Geld reinkriegt, glaube ich schon, dass die Arge aufstocken wird. Probierts halt aus. Wahrscheinlich müsst ihr Berge von Formularen ausfüllen.

wäre es denn möglich das ich kindergeld zuschuss bekommen würde?

Was möchtest Du wissen?