Kann ich einem Gerichtsvollzieher Hausverbozerteilen?

9 Antworten

Du bist nicht verpflichtet, einen GV reinzulassen und der Durchsuchung deiner Wohnung bei einer Pfändung zuzustimmen.

Dann hat der GV, bzw der Gläubiger zwei Möglichkeiten:

1.Er lädt dich gleich zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung, wo du dann wahrheitsgemäß dein Vermögen offenlegen musst. Sonst machst Du dich strafbar.

Wenn Du der Ladung nicht folgst, kann ein Haftbefehl gegen Dich erlassen werden. Hab ich auch schon ein paar mal beantragt und auch durziehen lassen. Und das ist für den Schuldner sehr unangenehm, weil auch ein haftbefehl ins Schuldnerverzeichnis und damit in die Schufa kommt!

2.Er beantragt einen Durchsuchungsbeschluss. Damit darf er die Wohnung auch gegen deinen Willen betreten. Notfalls mit der Polizei.

Das ist eine schlüssige Antwort,halte dich dran.

Wenn ich diesen Unsinn hier lese, fällt mir nur ein Zitat von Friedrich Nietsche ein: "Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen." Man kann einem Gerichtsvollzieher selbstverständlich Hausverbot erteilen, da ein Gerichtsvollzieher kein Beamter ist: http://grundrechtepartei.de/Expertise%3AGerichtsvollzieher

So etwas ist selbst für mich neu ! Können kannst Du alles! Wenn der mit der Polizei anrückt und deine Wohnung nach Pfändbarem durchsucht, strikt vorgeht, Austauschpfändungen macht wirst Du die Sprüche künftig gerne hinnehmen ! Sag Ihm einfach du fühlst Dich gestört er möge nicht mehr wiederkommen,vielleicht zahlt er ja dann deine Schulden aus eigener Tasche ?

Den Vorschlag mache ich Ihm das nächste mal.

@kawadriver1

Laß es nicht erst soweit kommen!

Stell in Beisein des Gerichtsvollziehers SOFORT einen förmlichen Antrag zur Sache. Also mit Begründung (die halbwegs plausibel klingt). Über einen solchen Antrag darf nur ein Richter entscheiden, nicht der Vollzieher. Dann muss er sofort wieder verschwinden – bis ein Richter über deinen Antrag entschieden hat. Das kann Monate dauern.

Ansonsten: Sofort mit Dienstaufsichtsbeschwerde wegen Einschüchterung drohen. Und darauf verweisen, dass du ihm zu keinerlei Auskünften verpflichtet bist.

Du bist leider verpflichtet, ihn reinzulassen. Wenn du ihn nicht reinläßt, kann er sogar durch die Polizei Deine Tür aufbrechen lassen, wenn er öfter kommt und du ihn nie reinläßt.

Falsch! Der GV darf erst mit Haftbefehl oder Durchsuchungsbeschluss zwangsweise rein.

Was möchtest Du wissen?