Kann ein Rechtsanwalt eine direkte Kontopfändung veranlassen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, der Anwalt kann da höchstens den gerichtlichen Mahnbescheid beantragen, Eine Pfändung kann erst erfolgen wenn ein vollstreckbarer Titel vorliegt. Das ist das übliche Verhalten bei solchen zwielichtigen Firmen wie "Wunschlotto", die werden normalerweise keine gerichtlichen Mahnbescheid beantragen weil sie genau wissen das sie im Falle eine Prozesses beweisen müssen das ihre Forderung gerechtfertigt ist und das können die normalerweise nicht. Also warte ruhig ab bis der gerichtliche Mahnbescheid kommt und widersprich dem dann einfach, eine Begründung des Widerspruchs ist da noch nicht nötig. Du hast einmal geschrieben das du die Forderung nicht anerkennst, das reicht. Also beachte alle schreiben die nicht vom Gericht kommen einfach nicht.

Kontopfändung geht nur mit richterlichem Beschluß.

Der Rechtsanwalt selber kann keine Kontopfändung veranlassen, doch er kann dafür sorgen.

die beiden ersten sagten es schon: geht nur übers gericht und dazu brauchst zunächst den mahnbescheid. widerspruch einlegen beweise zu legen, falls welche vorhanden sind fertig und dann mal abwarten. lass dir keine angst machen.

Einen Mahnbescheid würde ich in so einem Fall immer unbegründet Widersprechen. Die Firma ist bei einem Widerspruch in der Pflicht erst einmal die Rechtmässigkeit ihrer Forderung zu beweisen, was ihr in diesem Fall nahezu unmöglich sein dürfte. Ich muss da überhaupt nichts beweisen, das kommt erst dann wenn es ins strittige Verfahren geht.

Soweit ich dies noch von der Ausbildung her kenne (RA-Gehilfin) muss erstmal ein Titel vorliegen, d. h. Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid und dann kann erst eine Kontopfändung eingeleitet werden.

Was möchtest Du wissen?