Kann Arbeitsamt Praktikum verbieten?

5 Antworten

Der Witz daran ist.. Den Antrag so auf Praktikum gibt's beim Arbeitsamt nicht. Habe ich da mal aufklären lassen . Ihr müsst einen Antrag auf " Maßnahme beim Arbeitgeber" stelle. Ist am Ende das gleiche aber halt deren Politik bzw. Bürokratie. Obwohl sie genau wissen was einer möchte.

Doch. Das dürfen sie und das ist gängige Praxis. Weiß ich aus dem Deutschlandfunk. Die Arge kann sogar ein gesamtes Arbeitsverbot verhängen, Dich zwingen Rente binnen Frist zu beantragen warst Du mal zufällig bei irgendeinem Arzt. Müssen sie Dir gegenüber nicht mal begründen. Verdanken wir Kohl, weiß nur kaum ein Mensch. Weigerst Du Dich im letzten Fall Antrag fristgerecht zu stellen fliegst Du für immer aus den Sozialversicherungen. Diese Folge hat auch dann Gültigkeit wenn Du einen Arbeitgeber findest der auf Knien zum AA geht um Dich einstellen zu können. Gibt es ein Urteil zu das schon einige Jahre alt ist.

Nö. Es macht keinen Sinn zu versuchen solche Art von Staatsterrorismus gegen die eigene Bevölkerung verstehen zu wollen. Es macht nur Sinn die Politiker zu fragen wo sie ihren Verstand abgelegt haben, ob sie gerne wieder gewählt werden wollen oder selbst mal in die Tretmühle kommen wollen. Nicht jeder Politiker findet immerhin nach einer Amtsperiode ein Pöstchen.

Hallo

ich hatte letztes Jahr so einen ähnlichen Fall. Hab eine abgeschlossene Ausbildungs als Tierarzthelferin, aber darf den Job nicht mehr machen laut Gutachten. AA will mich trotzdem wieder darein stecken nun gut ..ich bin aber auch der Suche nach einer neuen Ausbildung (und das wissen die)! Das unterstützen die natürlich nicht ich habe damals auch mit hängen und würden mein Praktikum bestätigt bekommen war nur 1!!!! Tag und dafür haben die schon einen Aufstand gemacht. Ich würde es einfach machen ...die wollen das wir wieder arbeiten, legen uns aber Steine in den Weg!

So hat sich jetzt.... "geklärt"

Eine genaue Erklärung gibt es nicht oO Ich muss ehrlich sagen ich hab einfach nicht drüber nachgedacht und deswegen direkt zugestimmt. Dadurch dass mein Abschluss eig so gar nicht deren Voraussetzungen erfüllt wollte ich die Chance einfach nicht verpassen.

Zudem ich ja vorher angekündigt habe, das Praktikum dort machen zu wollen.... das Problem war ja unter anderem, dass mir nichteinmal ein "Antrag" oder irgendetwas ausgehändigt wurde, es wurde einfach mal so nein gesagt.

Ich hab nen Beschwerdebrief geschickt, indem ich alles noch mal aufgezählt habe, hat aber alles nichts genützt. Wäre wohl so Gesetz bla blubb......

Habe genauer nachgeschaut, SGBIII §45 Absatz 4 Punkt 3 steht.... 6 Wochen....

Mal sehen, die sperren mir jetzt mein Geld, da muss ja im Bescheid ein Grund bzw Gesetzesregelung stehen.

Was möchtest Du wissen?