Job in Callcenter (Outbound) - Wer hat da Erfahrungen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja das ist der letzte....., du wirst nur abgezockt,du lebst am Existenzminimum,hast jeden Monat Angst, was du brauchst ist ein Betrag mit dem du fest rechnen kannst , dir wird ständig Ablehnung entgegen gesetzt und ausserdem schließen Menschen so gut wie gar nicht Geschäfte telefonisch ab, sondern gehen ins Geschäft zumal wie oft das Fernsehen, Medien generell über Abzocke beziehungsweise das es verboten ist Leute ohne Genehmigung anzurufen, wenn du kein Betrügertyp bist dann ist das nichts für dich und diese ganzen Beleidigungen, Ablehnung nimmt man auch in die nächsten Gespräche mit unbewusst . Sag ab und such dir was anderes, es ist total unsicher und nichts für die Zukunft!!!!

Call Center hat sich in den letzten Jahren entwickelt im positiven Sinne. Immer mehr setzten Unternehmen auf das Call Center, ob Inbound oder Outbound.

Das kommt natürlich darauf an...Ob du in Outbound oder Inbound tätig bist. Jeder hat seine Eigene Erfahrung mit Call Center gemacht.

 Aber das es nicht stressig sein kann, das Stimmt nicht. Aber bei jeder Arbeit gibt es halt Stress mal mehr mal weniger. Es ist wichtig wie die Führungskräfte auf die Mitarbeiter wirken.. 

Es ist auch von großer Bedeutung ob man interne Schulungen für die jeweiligen Produkte erhält, dann fällt die Arbeit viel leichter. Man kann es versuchen und für sich dann selber entscheiden.

Schaue dir mal das hier www.groe.me an. Im großen und ganzen ist es ganz ok. Kommt eigentlich wirklich darauf an was man macht. Aber wer nicht gerne telefoniert, dann solle er es schon am Anfang mit der Arbeit lassen.

Call Center sind nicht so ein guter Vorbild für einen guten und seriösen Arbeitgeber. Viele bezahlen schlecht und sind nicht Mitarbeiter freundlich. Es gibt aber Unterschiede ob man im Inbound oder Outbound tätig ist. Grundsätzlich ist Call Center Agent mit stress verbunden wer auch nicht gerne telefoniert ist auch dort fehl am Platz. Man kann nicht alle Call Center unter einem Hut schieben es gibt auch die Mitarbeiter freundlich ist und sich an die gesetzlichen Richtlinien halten. Aus meiner Erfahrung sind die Bezahlungen unterschiedlich man kann auch immer etwas verhandeln. Schaue mal hierhttps://groe.me/qualitativer-call-center-agent-werden/n/ rein. Man muss wirklich sehr gerne telefonieren und Ruhe mitbringen, wenn genervte Kunden anrufen und Beschwerden einlegen. Vor allem in Outbound muss mal sich etwas mehr Mühe geben.

gruß

Auf Provisionsbasis kannst du es gleich vergessen, obgleich 8EUR für CallCenterJob ein guter Grundlohn ist.
Solche Jobs sind zu 99,9% unseriös bzw. unmoralisch.
Seriöse CallCenter bezahlen a) nicht auf Provisionsbasis (denn Provision bedeutet drücken und drücken geht zu Lasten der Qualität), geben b) ihren Agents ausreichend Einarbeitungszeit, couchen c) regelmäßig und halten sich d) an die gesetzlichen Vorgaben. (keine kalte Akquise bei Privatkunden, Rufnummerübertragung etc.)
Hinzu kommt eine gute technische Ausstattung: vernünftige Stühle, gute Headsets, usw.

Für das Callcenter mußt Du "geboren" sein. Du mußt es mögen zu reden, mußt eine angenehme Stimme haben und vor allem geschult sein. Einfach reinstopfen geht garnicht. Outbound ist der Härtefall. Hier mußt Du Kunden von einem Produkt überzeugen, von dem Du eventuell nicht wirklich überzeugt bist und mußt es authentisch rüber bringen. Du mußt Dir einen eigenen Gesprächsleitfaden erstellen. Du mußt offene Fragen stellen, damit der Kunde animiert wird zum Reden. z. Bsp. Was würden Sie sich von dem Gewinn kaufen, wenn Ihr Los gewinnt? Geschlossene Fragen sind z. Bsp. Möchten Sie ein Los kaufen? Hier bekommst Du ein Ja oder Nein und das Gespräch stockt und wird beendet. Also Outbound finde ich persönlich besser, weil ich die Kunden anrufe. Im Inbound wirst Du angerufen und weißt nicht, was Dich erwartet. Es ist keine schlechte Sache aber unterbezahlt und Du mußt von dem Produkt, welches Du anbietest überzeugt sein, sonst macht das alles keinen Sinn.

Naja .. das mit den offenen Frage ist nicht ganz so einfach.
In der Regel startet man (in seriösen Projekten) mit geschlossenen Fragen, sollte sich allerdings hüten, gleich man Anfang ein "Entscheidungs-Nein" zu kassieren ^^

Was möchtest Du wissen?