Japanische Staatsbürgerschaft wenn dort geboren?

3 Antworten

Wie du schon von den anderen Usern erfahren hast, in Japan gilt Jus Sanguinis, das "Blutrecht"  bzw Abstammungsprinzip.

Um die Frage vollstaendig beantworten zu koennen, muesstest du uns auch noch sagen, ob der Vater Japaner ist oder nicht. Wenn nicht, dann bekommt das Kind nicht die japanische Staatsbuergerschaft.

Gruesse aus Tokyo,

Johannes

Wenn er Japaner ist?

@February14

Wenn der Vater Japaner ist, dann kann das Kind die Staatsbuergerschaft bekommen. Sollte das Kind bei Geburt zwei Staatsbuergerschaften (die des Vaters und die der Mutter) haben, dann muss es sich, bei erreichen der Volljaehrigkeit, fuer eine der beiden entscheiden. Doppelstaatsbuergerschaften sind auch in Japan nicht erlaubt.

Japans Gesetz über die Staatsangehörigkeit[3] definiert das jus sanguinis Prinizip nach dem die Staatsangehörigkeit in der Regel via Abstammung erworben wird (Art. 2).

http://www.bpb.de/gesellschaft/migration/laenderprofile/150339/staatsbuergerschaft

das Kind einer Deutschen, das in Japan geboren wird, ist damit also nicht Japaner, sondern Deutscher, weil sich in D die Staatsangehörigkeit auch nach Abstammung richtet

Was möchtest Du wissen?