Ist man versichert, wenn man gebisslos / mit Halsring ins Gelände reitet?

6 Antworten

Ich hab grade bei meiner Versicherung nachgelesen, weil ich sicher gehen wollte, da ich mit Knotenhalfter reite und zukünftig öfter mal die Trense zuhause lassen möchte:

http://www.gothaer.de/de/zg/pk/pk_p/haftpflichtversicherung_/tierhalterhaftpflicht_/pd_tierhalterhaftpflicht/PK-PD-Tierhalteraftpflicht_.htm

Auf dieser Seite steht unter den "Vorteilen für Pferdehalter" explizit "Versicherungsschutz auch beim Reiten und Führen ohne Zaumzeug oder Sattel". Finde ich gut, denn langsam kommt es in den Köpfen der Menschen an, dass es nicht explizit das Stück Metall im Pferdemaul ist, was die Pferde bremst, sondern die Gesamtheit aller Hilfen damit verbunden, das Pferd so auf sich zu konditionieren, dass es bei einem bleibt, auch wenn es sich mal unwohl fühlt.

Dein Pferd wäre ja auch versichert wenn es ausbrechen und allein umherlaufen würde.

Um auf der sicheren Seite zu sein kannst du ja beim Versicherer nachfragen.

Denke aber das es egal sein wird.

Habe mir darüber auch vorher noch nie Gedanken gemacht beim ausreiten. Ich habe da auch nicht immer ne Trense drauf.

Mußt halt in die Allgemeinen Versicherungsbedingungen Deiner Pferdehaftpflichtversicherung (ich nehme an, die meinst Du) schauen. Falls Da nichts drin steht über die Art und Weise, wie man sein Pferd reiten soll, gehe ich davon aus, daß das wurscht ist.

Falls du sichergehen willst, daß die Gesellschaft sich im Falle eines Falles nicht mit grober Fahrlässigkeit oder sowas rausredet, würde ich mich einfach dumm stellen und die Gesellschaft anschreiben, Du möchtest gerne "Westernreiten" oder sowas und ob es denn irgendwelche Vorschriften oder Einschränkungen zum "Rüstzustand" des Pferdes oder Sattelzeug etc. gibt mit bitte um schriftliche Antwort.

Falls die Antwort negativ ausfällt, einfach mal andere Gesellschaften in ähnlicher Weise anschreiben, du möchtest gerne die Versicherung wechseln weil blabla.

Würde ich auch so machen. Die Frage aber wirklich so allgemein formulieren, dass Du keine "schlafenden Hunde" weckst ;-) Einfach fragen, ob sie überhaupt eine bestimmte Ausrüstung verlangen, ohne zu sagen, wie genau ausgerüstet Du reiten möchtest.

Ich denke kaum ! Man ist nicht einmal versichert wenn man mit Halfter im Gelände Spazieren geht ! LG

Falsch. Das kannst du allgemein nicht sagen. In meiner Versicherung kann ich auch mit Halfter und ohne Sattel ausreiten...

Frage doch einfach Deine Haftpflichtversicherung oder lies Deinen Vertrag - woher sollen wir wissen, was DU für eine Versicherung abgeschlossen hast?

Ich denke nicht, daß das bei allen Versicherungen abgedeckt ist.