Ist das Mobbing in der Ausbildung?

6 Antworten

Woher weißt Du denn, was alles über Dich geredet wird? Hast Du es selbst gehört?

Wenn Du in der Kanzlei niemanden hast, mit dem Du reden kannst, dann solltest Du mit Deinem Lehrer darüber reden. Auch er kann Dir weiterhelfen.

Die Ausbildungsstelle kannst Du immer noch wechseln, selbst dann noch, wenn Du ins 3. Jahr kommst.

Seliiischen 
Beitragsersteller
 09.07.2018, 11:04

Ich habe sehr, sehr vieles selber gehört und auch ein paar Sachen von den Auszubildenden, mit denen ich auch privat Befreundet bin und auch schon vorher kannte

Allexandra0809  09.07.2018, 14:34
@Seliiischen

Ok. Dann kann ich Dir wirklich nur empfehlen, mal mit einem Lehrer darüber zu reden. Sie wissen sehr oft, wie Du Dich verhalten kannst bzw. wie Du zu einer anderen Stelle kommen kannst.

Hallo,

ja, das würde ich als Mobbing bezeichnen.

Wenn du absichtlich schlechter behandelt wirst als andere, hinter deinem Rücken Unwahrheiten über dich verbreitet werden, du den Urlaub verweigert bekommst…. Das würde ich Mobbing nennen. Dazu kommt auch (laut dem was du gesagt hast) Übertreibung pur. Denn niemand ist „unten durch“ bloß weil er es nicht geschafft hat eine Girlande abzuhängen…. Das sind meiner Meinung nach bloß fadenscheinige Ausreden, weil man nach einem Grund für das Verhalten sucht.

Ich an deiner Stelle würde mal mit dem Betriebsrat sprechen. Vielleicht kann dir ja dort geholfen werden. Ansonsten musst du dir wohl oder übel einen neuen Job suchen, wenn du dich dort gar nicht mehr wohl fühlst…

Seliiischen 
Beitragsersteller
 09.07.2018, 11:00

Ich habe überlegt ob ich auch mit der Kammer reden könnte, wäre das auch eine Option ?.. Ich weiß halt echt nicht was ich machen soll.

Utanyan  09.07.2018, 14:23
@Seliiischen

Wenn du noch in der Ausbildung bist dann wäre das wohl auch eine Möglichkeit, allerdings kann es dann passieren, dass die Kammer einfach mit deinem Betrieb redet, der leugnet alles und dann wird es für dich noch schlimmer....

Ich würde tatsächlich den Betriebsrat einschalten. Der sitzt näher am Geschehen und kann dir vielleicht auch erstmal unkompliziert helfen oder dich erstmal beraten.

Du schreibst ziemlich wirr und natürlich siehst Du nur Deine Seite.

Aus dem Ausbildungsvertrag kommt die Kanzlei nicht raus. Mobbing wäre natürlich eine Möglichkeit, Dich zum Kündigen zu bringen.

Auf der anderen Seite kann ich mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet eine Rechtsanwaltskanzlei sich auf solche Spiele einlässt. Eine abhängige Person zu mobben wird vor dem Arbeitsgericht nicht gern gesehen, nur mal so am Rande.

Das mit der Girlande und dem Kopierer ist gefühlter Kindergarten. Wenn Du so viel zu tun hast, dass Du Arbeiten nicht erledigen kannst, dann musst Du um Prioritätensetzung bitten. Sag einfach: ich mache diese und jene Arbeit gern, muss aber vorher noch X, Y und Z erledigen. Reicht das?

Dann muss die andere Person entscheiden, was wichtiger ist. Diese Entscheidung kannst und sollst Du nicht allein treffen.

Bei dem Kopierer hättest Du einfach sagen können: ich habe den Kopierer dann und dann aufgefüllt, Frau XX war auch da.

Dann müsste die SB schon glatt lügen, in den Fettnapf wird keiner greifen!

Man bringt Dir nichts bei? Mit welcher Begründung?

Normalerweise lernt man einen Azubi an, fängt mit einfachen Tätigkeiten an und baut dann weiter auf, wenn die letzten übertragenen Sachen sitzen. Sitzen die Sachen nicht und gibt es immer wieder Fehler, bringe ich nichts Neues bei. Weil der Azubi sonst in den komplizierteren Sachen zwangläufig mehr Fehler macht und die dann evtl. schwerer gerade zu ziehen sind.

Wenn Du mal die Post wegbringen musst, ist das ok. Als Dauerzustand geht das aber nicht. Es sei denn, Du erledigst das innerhalb Deiner Arbeitszeit.

Du kommst um ein Gespräch mit dem Rechtsanwalt nicht herum. Dass er mit dem Mobber befreundet ist, heißt gar nichts. Wenn Du in der Schule und in der Praxis patzt, wirft das kein gutes Licht auf die Kanzlei.

Bereite Dich bitte gut auf das Gespräch vor, halte genau fest, was man Dir wann und wie vorgeworfen hat, dass man Dich nicht grüßt, dass Du in der Schule Sachverhalte nicht verstehst, weil Dir die Praxisanwendung fehlt und dass Du immer noch nacharbeiten musst, weil Du die Post und den Küchendienst hast.

Weise auch darauf hin, dass Du noch so viel Urlaub vor Dir her schiebst, weil man Dir nie welchen genehmigt.

Bitte sei nicht gleich beleidigt, wenn Dein Chef einen anderen Standpunkt vertritt und SACHLICHE Kritik äußert.

Falls Du nach dem Gespräch nicht in der Kanzlei bleiben kannst oder willst, musst Du Dir eben einen anderen Ausbildungsplatz suchen.

also ich höre jetzt nur deine Seite.. jeder bekommt Urlaub.. nur du nicht.. kannst du das mal näher erläutern ? du bekommst bestimmt Urlaub.. das kann ich mir nicht vorstellen.. der Rest hört sich für mich nach Kindergarten an.. mach doch mal deinen Mund auf.. hast du denn keinen Ansprechpartner als Azubi ?

Seliiischen 
Beitragsersteller
 09.07.2018, 10:53

Immer wenn ich Urlaub beantrage auch an Tagen wo noch keiner beantragt hat bekomme ich keinen, beantragt jemand anders dort bekommt er diesen, alle Auszubildenden hatten dieses Jahr schon mehrmals Urlaub ich hatte dieses Jahr noch kein einziges mal auch in den Ferien nicht. Mir wurde bis jetzt auch in einen späteren Zeitraum noch nicht Urlaub gewährt. Ist es auch Kindergarten sich als Asozial beschimpfen zu lassen ? oder schon allgemein überall ausgeschlossen zu werden, ist gibt noch so vieles was dort passiert aber das wäre ein viel zu langer Text..

Seliiischen 
Beitragsersteller
 09.07.2018, 10:54

Ich habe keinen Ansprechspartner jeder hackt auf mich rum außer die, die mit mir angefangen hat

Zitrus18  09.07.2018, 10:55
@Seliiischen

natürlich hast du einen Ansprechpartner .. wer ist denn bei euch für die Azubis zuständig ? wer kontrolliert deine Ausbildungsnachweise ? wer setzt sich mit deinen Lehrern auseinander?

Seliiischen 
Beitragsersteller
 09.07.2018, 11:05

mein "Ansprechspartner" ist dieser eine RA der mich genau so ausschließt..

Zitrus18  09.07.2018, 11:07
@Seliiischen

na also.. dann hast du doch einen.. und sorry.. kein Chef lässt sich von anderen "überreden" einen zu behalten.. das klingt doch alles sehr merkwürdig.. warum hast du dir eigentlich nicht schon lange eine andere Stelle gesucht, wenn es so schlimm dort ist ?

Seliiischen 
Beitragsersteller
 09.07.2018, 11:10

Wenn Sie mir nicht glauben dann halt nicht. Weil ich Angst habe nicht genommen zu werden

Zitrus18  09.07.2018, 11:12
@Seliiischen

weil du Angst hast nicht genommen zu werden ?? Mädchen Mädchen.. jetzt wundert mich echt gar nichts mehr.. aber ok,, wenn du nichts ändern willst, dann musst weiter damit leben

Seliiischen 
Beitragsersteller
 09.07.2018, 11:17

Vielen Dank für die nicht helfende Nachricht :) für mich ich das Gespräch jetzt beendet, da Sie mich anscheindend nicht verstehen :)

Zitrus18  09.07.2018, 11:19
@Seliiischen

ja was willst du denn hören.. ? dir gehts absolut mies in deinem Betrieb nach deinen Worten.. dann rät man dir, dir eine andere Stelle zu suchen, weil du dich nicht wohl fühlst.. und das soll dir angeblich NICHT helfen ?? ja ganz ehrlich.. WAS willst du dann ? wenn du selbst nichts ändern willst, kann dir hier auch keiner helfen.. dann fühlst du dich eben zurecht schlecht in deiner Arbeit

wieso redest du nicht mit dem chef über diesen missstand ? wenn er nicht drauf eingeht würde ich mir eine andre stelle suchen

Seliiischen 
Beitragsersteller
 09.07.2018, 10:48

Er ist mit der Hauptmobbingperson ziemlich gut befreundet, er würde mir kein Wort glauben das weiß ich... Ich weiß aber nicht ob mich noch eine andere Kanzlei will da ich schon in das 2te Lehrjahr komme

Zitrus18  09.07.2018, 11:25
@Seliiischen

wer es nicht versucht, wird es nie herausfinden.. kommt mir eher wie ne Ausrede vor..