Ist das beim Einkauf im Supermarkt überall so und erlaubt? Weiteres im Untertext.

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Klein-Einkäufen benutze ich weder Wagen noch Beutel, sondern trage es in den Armen und Händen zur Kasse oder benutze einen leeren Karton. Wer sollte mir denn vorschreiben, wie ich meine Ware zur Kasse schaffe oder sie auf dem Band abzulegen habe? Schließlich bin ich der Kunde und entscheide über meinen Einkaufs-Prozess. Warum muss hier immer alles vorgeschrieben werden?

generell muß man einen Einkaufswagen nehmen. Bei ein oder zwei Teilen kann man es auch mal in die Hand nehmen, darf es aber nicht in eigene Taschen oder Beutel stecken, sondern sichtbar bis zur Kasse schleppen.

Der Betrieb kann das unterbinden, läuft dann aber Gefahr diese Kunden zu verlieren.

Kunden wiederum die so handeln, müssen sich dann gefallen lassen, dass an der Kasse diese Tasche kontrolliert werden wird.

Darauf haben sie sich dann ja freiwillig eingelassen.

Das ist Sache des jeweiligen Supermarktes, sowas zu akzeptieren oder nicht. In vielen Läden steht ja sogar extra: keine eigenen Taschen mitnehmen.

Wie das sosst jeder so macht, ist jedem seine eigene Macke.

Na, in solche Läden gehe ich erst gar nicht rein. So was von kundenunfreundlich! Wo soll ich am Ende meine Einkäufe einpacken? Bin ich gezwungen, für drei Teile mir einen abzuschuften mit den blöden Einkaufswagen? Da wird die Einkaufslust schnell zum Einkaufsfrust.

@Wieselchen1

Sie werden schon ihre Gründe haben, warum sie es so machen. :-)

@Katzentatze

Ja, weil sie gleich allen Kunden von Anfang an unterstellen, dass sie klauen wollen. Wie gesagt, kundenfreundlich. HA!

;-)

Das mache ich auch öfter so. Wenn ich nicht viel kaufe nehme ich nicht groß einen Wagen mit. Ein Einkaufsbeutel tut es doch auch. Natürlich nicht eine normale Tasche wo sich vielleicht auch noch andere persönliche Dinge befinden.

Was möchtest Du wissen?