inkasso ratenzahlung vereinbart. gibt es dann trotzdem schufa-eintrag?

7 Antworten

Da Du an ein Inkassounternehmen zahlst, kann es sein, dass Dein Gläubiger die Forderung bereits an dieses Unternehmen abgetreten hat und die Sache der Schufa gemeldet hat. Muss aber auch nicht sein. Nicht alle sind der Schufa angeschlossen. Betreibt der Gläubiger das Inkasso selbst, dann muss es nicht zur Eintragung kommen, wenn Du pünktlich zahlst. Im Zweifel frag' beim Gläubiger nach.

diese schulden stehen dann automatisch in der schufa drin.wenn du alles abgezahlt hast kannst du das bei dem jeweiligen gläubiger aus der schufa löschen lassen.so hab ich das gemacht.

wenn der Einsatz des Inkassounternehens nac einem Mahnbescheid oder einer ESV erfolgte, dann hast du einen Eintrag..

bei einer gemeinsamen Ratenzahlungsveinbarung obliegt es dem Inkassounternehmen das ganze der Schufa zu melden oder nicht..

die müsste geregelt sein.

du bekommst in der regel nur nen eintrag, wenn du dich nicht meldest und einfach net zahlst.

nein dazu kommt es nicht, wenn du regelmässig die 500 Euro zahlst!!!

Was möchtest Du wissen?