In welcher Branche ist es leicht, sich selbständig zu machen?

5 Antworten

Du meinst mit "einfach" eine niedrige Schwelle, ja? Denn dass Selbstständigkeit einfach ist, ist natürlich nicht wahr, denn besteht aus den Wörtern "selbst" und "ständig" und die sind Programm! Handel ist immer "einfach", weil man sich die Sachen lediglich bestellen und weiterverkaufen muss - wobei ein verkäuferisches Geschick und Fachkunde sicher kein Fehler sind. Warum aber macht sie sich nciht wirklich als Schneiderin selbstständig, z.B. für Kinderkleider. Näht was aus besonderen Stoffen, so'n bisschen exklusiver, macht einen Online-Shop auf und wenn der läuft, einen Laden.

Nichts ist leicht, immer braucht man auch die Kunden, die man erst bekommt, wenn man schon bekannt ist. Will heißen: fast immer gibt es erst mal Durststrecken.

Vielleicht kann sie einen Laden übernehmen, der schon ganz gut läuft?

Als gute Schneiderin kann man auch gutes Geld verdienen. Toll ist, wenn Sie z.B. eine "lokale Tracht" erfindet, meine damit ein Bekleidungsstück, dass z.B. touristisch in Eure Region passt und dazu dann halt die klassischen Änderungsarbeiten ect. Oder sie macht auf total ausgeflippt in irgendeine Richtung, da kann man dann auch gut verdienen. Am allerwichtigsten finde ich, dass eine Schneiderin selbst immer top modisch gekleidet sein muss!!!! Ich kenne bereits zwei, die mit der Selbständigkeit baden gingen, weil sie selbst einfach nur Durchschnitt bzw. eine ziemlich altmodisch daherkamen. Wenn meine Schneiderin Kleidung von der Stange trägt, dann würde ich mir von ihr nichts nähen lassen, den dann sind ihre Ideen auch nur von der Stange... Also sie selbst muss schon aussergewöhnlich gestylt sein, da müssen auch Haare, Brille, Accesoires immer perfekt passen!

ich würde einen nebenjob behalten (zur sicherheit) und einen kleinen laden aufmachen mit individuellen sachen (selbst gemachte taschen, portemonnaies ect.) dann kann man sich ihre arbeit angucken und sich was anfertigen lassen.zusaätzlich würde ich die normalen änderungsschneiderei tätigkeiten anbieten. auch wenns nicht so aussieht, die änderungsschneiderein die ich kenne verdienen ziemlich gut!

vielleicht ist auch eine zusammenarbeit mit einem kaufhaus in der nähe möglich, die änderungswünsche ihrer kunden an sie weitergeben!

Ich würde empfehlen eine selbständige Tätigkeit zuerst mal nebenberuflich auszuprobieren. Dann ist der Verlust nicht so groß. Dann möglichst mit wenig Eigenkapital die Sache anfangen. Alles was am Anfang zuviel kostet macht zuviel Druck. Nebenberuflich kann sie dann ausprobieren was ihr liegt.

Was möchtest Du wissen?