Ich möchte aus privatem Anlass 1x einen LKW mit 7,5 to zGG mieten. Führerschein vorhanden, aber brauche ich eine "Fahrerkarte"?

5 Antworten

Du brauchst keine Fahrerkarte... ist ja nicht gewerblich kannst einfach ohne Fahren wenn du angehalten wirst musst du das der Polizei schildern die machen dann auch nichts weiter...

Keine Bange dir wird dann zwar ein Tachograph Fehler angezeigt aber mehr auch nicht.

tja, was ist nun "privat". also ich fahr nicht zum vergnügen, ich transportier eine ladung, die verkauft wurde und ausgeliefert werden soll. Der auftraggeber ist sicher gewerblich, meine hilfe eine gefälligkeit unter brüdern......

aber ICH fahr so eine tour  nur 1 x, also von gewerblich (im sinnen von fortlaufendem geschäftsstreben) kann ich nicht sprechen

@antongast

Uhhh im Auftrag eins Gewerblichen eine Ladung ausliefert da fährst du natürlich mit einem Kommerziellen Gedanken also gewerblich...

DU hast dein Führerschein wahrscheinlich ohne Module die müsstest du machen sonst kannst du nicht gewerblich fahren...

@antongast

das ist nicht mehr Privat - du darfst da nicht mehr fahren, auch wenn du den FS hättest

@peterobm

dann handelt es sich um eine gewerbliche Fahrt.

Du benötigst

  • Kartenführerschein
  • Fahrerkarte
  • im Führerschein die "Module" eingetragen

Laut Sixt:

"Mindestalter: 18
Führerscheinklasse:
C1 / 3 "

Bedeutet du musst mindestens 18 sein und im Führerschein stehen das du einen LKW mit 7,5 Tonnen bewegen darfst

ja, danke, aber dieser teil des problems ist gelöst. Den lkw fahren darf ich mit meinen führerscheinklassen, aber........siehe fragestellung

mit dem richtigen Führerschein dürfte es im Privatbereich keine Probleme geben z.B. Umzug

entweder hast den alten 3er oder C1

hmmm...

also mieten darf ich ( mein bruder hat keinen lkw und ist auch nicht gewerblich im transportgewerbe tätig))

fahren auch ( alter 3 er)

aber es ist nicht auf wiederholung angelegt, ich fahr nur 1x, also von gewerbe=gewerblich kann für meine fahrt keine rede sein, ich fahr unentgeltlich im rahmen einer "bruderhilfe"

    • ich muss noch mal nachhaken (unkenntnis befreit nicht vor strafe)

      • mein bruder hat ein gewerbe (handel)die
      • transportaufträge macht eine spedition
      • diese ist ausgefallen,
      • eine ladung soll von nrw nach sachsen
      • ich bin gefragt worden ( alte klasse 3, 7,5 to erlaubt)

      meine meinung
    • ich bin nicht angestellter meines bruders,
    • weder weisungsgebunden noch entlohnt in jedweder hinsicht
    • ich bin mit dieser fahrt nicht beruflich tätig
    • ich bin erst recht nicht gwerblich tätig (da nur 1x)

    diese fahrt ist eine gefälligkeit und -aus meiner sichtweise- innerfamiliär und somit privat

    frage: (ich brauch eine belastbare antwort)
    * brauch ich eine fahrerkarte, wenn ich mir einen MIETLKW ordere???

Was möchtest Du wissen?