Heizkostennachzahlung trotz undichter Fenster?

4 Antworten

Wenn man Kenntnis davon hat und es doch nicht beachtet.

Sie zahlen lieber 370 € nach, statt für wenige € im Baumarkt dichtungsmateriel zu kaufen anzubringen.

"Mein Vermieter gehört zu der Sorte, die sich um gar nix kümmern,". Ich denke gerade darüber nach, ob es nicht bloß der Vermieter ist.

Es ist die Frage, in welchem Umfang Fenster und Türen undicht sind - ob es tatsächlich ein Mangel ist. Ein Mangel wäre es in jedem Fall, wenn die Wohnung nicht auf die zumutbare Mindesttemperatur erwärmt werden könnte. Inwieweit wäre es denn möglich, die Fenster selbst dicht zu bekommen - mit Tesa-Moll? Die Eingangstür könnte mit einem Vorhang zur Wohnung hin abgedichtet werden - oder mit einer Rolle unten vor der Tür. Das wäre für mich der stressfreiere Weg.

Die Wohnung kann durch starkes heizen auf eine zumutbare Temp. erwärmt werden, jedoch spürt und hört man trotzdem an allen Fenster- und Türrahmen(!) und sogar unter den Fensterbänken einen deutlichen, unangenehm kalten Luftzug! Mit viel Silikon ließe sich das sicherlich auch selber abdichten und eine Rolle habe ich eh vor der Eingangstür. Nur sind die Fenster nicht nur in ihrem Rahmen undicht, sondern die Rahmen an sich sind auch undicht, bzw. schlecht ins Mauerwerk integriert, so dass es auch reinregnet und sich deswegen Schimmel bildet! Das Schlafzimmerfenster lässt sich seit Januar auch nicht mehr öffnen! Von den ganzen anderen "Kleinigkeiten" mal ganz zu schweigen!!! Stress mit meinem Vermieter scheue ich übrigens nicht, den habe ich seit dem ich hier wohne!

Wäre es für dich nicht besser, eine vernünftige Wohnung zu suchen? Die Heizkosten werden dir nicht zurück erstattet, auf den Kosten bleibst du sitzen. Aber ich würde dem Vermieter eine letzte Frist setzen, dass er binnen 4 Wochen (bei den Mängeln) die Mängel behebt, ansonsten kürzt du die Miete. Zumal der Schimmel ist gesundheitsschädigend, erkundige dich auch beim Mieterbund, die helfen dir auch weiter...

ich werde mir auch eine neue wohnung suchen. allerdings erst in einem jahr, wenn meine freundin mit ihrer uni fertig ist. bis dahin bekomme ich aber noch mind. einmal eine heizkostennachzahlung. damit die nicht wieder so hoch ausfällt, wäre es von nöten, die fenster- und türrahmen abzudichten!

Mit Kürzungen usw. wäre ich mal vorsichtig. Sollte er die Fenster wirklich erneuern, wäre eine Mieterhöhung fällig. Ich weiss zwar nicht, wie hoch diese wäre, aber das Thema ist sicherlich komplexer als es scheint,

Das kommt drauf an, wie alt die Fenster sind. Der Vermieter kann nicht immer einfach wegen neuer Fenster erhöhen. Wenn die Fenster ein gewisses Alter haben, wären neue eine Instandhaltung und keine Renovierung.

...und?... die kosten spart er dann doch locker ein am heizungsverbrauch... aber hallo...!!!

Was möchtest Du wissen?