Hausarzt verlangt Geld für Arztbericht? Medizinische Rechtsanwalt? Recht? Medizin?

9 Antworten

Wie hoch war der Betrag?

Wenn es nur fürs kopieren ist wäre das okay.

Wenn es ein Arztbericht eines fremden Arztes ist.

Wenn der Arzt dir eine Bescheinigung oder ein Attest oder Gutachten erstellt,das du in Auftrag gegeben hast musst du das privat bezahlen.

Wenn das von anderen Behörden angefordert wurde,dann sollte das nicht so sein.

Frag mal bei deiner Krankenkasse nach,wenn du da etwas unternehmen magst.

Ich bin nicht auf dem neuesten Stand.

Genau das ist der Fall:

Wenn das von anderen Behörden angefordert wurde,dann sollte das nicht so sein.

Selbstverständlich kann dein Arzt für Kopien etwas verlangen.

Normalerweise bekommt man als Patient von den Untersuchungen einen Bericht für seinen Arzt mit.

Warum machst du dir keine Kopie für dich, für deine Unterlagen, die man immer mal wieder braucht?

Frage deinen Arzt selber, die Arzthelferin macht das, was der Arzt ihr vorgibt.

Rufe deine Krankenkasse an und frage anch, für welche Unterlagen dein Arzt von dir Geld verlangen kann.

Kein Arzt ist verpflichtet, auf seine Kosten ständig Kopien für Patienten kostenlos herzugeben.

Wenn der Bericht für dich ist dann ja. Er muss ja extra geschrieben werden. Wenn er für einen bestimmten Zweck ist z.b. Rentenversicherung dann ist es geschickter wenn die den anfordern. Dann kann der Arzt das auch mit der KK verrechnen

Hallo,

das ist absolut in Ordnung. Wenn du Kopien aus deiner Krankenakte möchtest, musst du auch dafür bezahlen. Schließlich hat der Arzt auch Auslagen dafür.

Auch für von dir gewünschte Atteste und Bescheinigungen musst du selbstverständlich bezahlen. Der Arzt muss Zeit und Büromaterial dafür aufwenden. Wieso sollte er dir das schenken?

Nur für Atteste oder Aktenkopien, die amtlicherseits direkt beim Arzt angefordert werden, gibt es einen anderen Modus. Das wird dann auch über die anfordernde Stelle direkt verrechnet.

Kostenfrei sind nur Zeitbestätigungen, wenn du während der Schul- oder Arbeitszeit einen Arztbesuch machen musst. Dafür liegen beim Arzt Vordrucke auf, in die die Schalterkraft nur die Zeit einzutragen hat, wann du in der Praxis angekommen bist und wann du sie wieder verlassen hast.

Reglementiert sind Privathonorare oder private Zusatzleistungen nicht, es gibt aber empfohlene Richtsätze, die nicht unterschritten, aber auch nicht übermäßig überschritten werden sollten. Der Hausarzt wird das ohnedies nicht machen. Wenn du ein Attest von einem Schicki-Micki-Schönheitschirurgen haben möchtest, wird das Honorar dafür wahrscheinlich höher ausfallen. Letztlich liegt es aber im Ermessen des Arztes, was er verlangt.

Lieben Gruß!

Kommt auf die Art des Berichtes und dessen Nutzen an. Manche Berichte sind für folgende Arzt Behandlungen - dafür sollte sie kein Geld verlangen. Aber sobald du einen Bericht für private Zwecke brauchst, dürfte sie Geld verlangen.

Was möchtest Du wissen?