Hausarbeit über Müll und Müllentsorgung

5 Antworten

Müll- und Müllentsorgung ist ein großes Themengebiet. Ich würde dir vorschlagen alles, was du in die Finger bekommst, zu lesen und dich dann auf einen/wenige Schwerpunkt/e festzulegen. Nimm am besten etwas, das dich persönlich berühert, über das du dich aufregst, oder suche eine provokante These. Folgende Stichpunkte sind mir auf Anhieb eingefallen:

1. Haushaltsmüll

  • Wie wird er genutzt oder recycelt?
  • Welche Vor- und Nachteile haben Mülldeponien, -verbrennungsanlagen, ...?
  • Mythos: "Trennen bringt nichts, da eh alles wieder zusammen geworfen wird"?
  • Wie trennt man richtig: Joghurtbecher ausspülen und vom Deckel trennen? Kassenzettel gehören nicht in den Papiermüll? Wohin mit den Batterien? ...
  • In einigen Kommunen wird Müll nach Gewicht abgerechnet - Hat das Potenzial?
  • Müll - ein Milliardengeschäft! (Müll wird teilweise aus dem Ausland eingekauft!)
  • Wie kann man Müll einsparen oder verhindern - (ein Selbstversuch?)
  • Müllentsorgung über den Abfluss: Plastikpartikel (z.B. aus Peelings) und Medikamente wurden in Gewässern und Fischen nachgewiesen.
  • Was macht unser Müll im Ausland? (u.a. Sondermüll in Osteuropa; Elektroschrott in Afrika; Schiffe verschrotten in Bangladesch; ...)
  • Wie kommt Müll in die Ozeane?

2. Müll in unserer Natur

  • Welche Kosten entstehen den Kommunen?
  • Müll lockt Wildtiere an
  • Brandgefahr durch liegengelassenes Glas oder Kohle vom Grill
  • Müll gefährdet Tiere

3. Atommüll und Giftmüll

4. Müll, der bei der Herstellung unserer Konsumgüter entstehen

  • z.B. giftige Chemikalien, die bei der Herstellung von Kleidung übrig bleiben
  • Was passiert damit und wie schädigen sie die Menschen und die Umwelt?

5. Wie gehen andere Länder mit Müll um?

  • Brasilien
  • Afrika?
  • China?

6. Historischer Abriss

Folgende grobe! Gliederung könnte ich mir vorstellen: A. Einleitung, Definition von "Müll" und Erläuterung für notwendige Eingrenzung auf einen Schwerpunkt. B. bestimmtes Problem/These X zum Thema Müll - Wie kommt es dazu? Welche Auswirkungen hat es? Wie könnte man es verhindern/einschränken? C. Ausblick ...

Die Deponierung von "Siedlungsabfällen"= Restmüll ist in Deutschland schon seit Jahren gesetzlich verboten! Deponiert werden dürfen NUR NOCH "inerte" Abfälle. Das sind Bauschutt sowie Schlacken und Aschen aus der Müllverbrennung. ZUr Zeit gibt es bundesweit viele Altdeponien, die ausgegraben werden und deren Müll JETZT in die Verbrennung wandert.

Ich habe ein Referat zum Thema Müll- und Müllentsorgung und Recycling gehalten. Ich habe zuerst ein paar Begriffe erklärt. Geschichte. Früher kannten die Leute keine Müllentsorgung und das war Ursache für Pest im Mittelalter. Die grüne Bewegung in den 70/80 hat einen Impuls zum Umdenken gegeben. Die Mülltrennung war Anfangs freiwillig seit 1991

Ich habe mein Referat untergliedert in Begriffe, Geschichte, Politik und Konzepte. Eines der bekanntesten Konzepte ist die Mülltrennung: da habe ich die Gelbe, grüne, blaue und graue Tonne gemalt und an die Tafel gehängt und drauf geschrieben, was rein gehört und was nicht. Ich habe für mein Referat eine zwei bekommen.

 

Geh nach einem schönen Sommerabend am nächsten Morgen in den Park und mach Fotos von den Überbleibseln fröhlicher Grillfeten und Saufgelagen. Dann verfolge den Weg dieses illegal entsorgten Mülls. Zieh eine Parallel zum entsorgen des Hausmülls.

Mülldeponien können durch Gestank, Ungeziefer wie Fliegen und Ratten und verwehenden Staub die Umwelt als auch Menschen schädigen. Müllheizkraftwerke stoßen giftige Emissionen aus. Giftmüll kann ins Grundwasser eindringen, sofern er falsch gelagert oder nicht richtig bzw. garnicht abgesichert ist. Müll im Meer und sonstigen Gewässern beeinflußt auf abträgliche Weise die Wasserqualität und kann zu Fischsterben etc. beitragen, oder dieses hervorrufen.

Hallo !

Schaue dir mal dieses Youtube - Video an, das ist sehr informativ -->



https://www.youtube.com/watch?v=zKOt_0dsRJY

Was möchtest Du wissen?