Haus gekauft und verkäufer will nicht raus

5 Antworten

schlimme Sache, ich würde in diesem Fall sofort einen Fachanwalt beauftragen.

Ich könnte da Empfehlung aussprechen, wäre für Dich aber nur gut, wenn Du in meinem PLZ Gebiet wohnst oder sich Dein Objekt dort befindet.

Zeige ihn doch an. Gehe mal zum Gericht und erkundige Dich, ob Du eine einstweilige Verfügung bekommst.

ich glaube, da kommst du alleine nicht zurecht und du wirst in die tasche greifen und dir einen anwalt nehmen müssen....und das am besten gleich morgen....time is money....viel glück

Sehe ich genauso. Viel Glück.

naja, du kannst beweisen das es dein haus ist und er rechtlich dort nichts mehr zu suchen hat. Aber trotzdem lieber Anwalt einschalten und fragen ob du ihn selber rausschmeissen darfst. Ich hätt glaub ich einen schlüsseldienst geholt, die Tür öffnen lassen und alle Schlösser ausgetauscht, wenn er nicht da ist. Seine Sachen kann man ja per Speditions lagern lassen, bis er es abholen will. Ist ja DEIN Eigentum.. Ob das allerdings Rechtens ist, weiß ich nicht! Alles gute

Welcher Notar hat diesen Vertrag aufgesetzt ? Bei mir stände drin, dass der Vorbesitzer auf die Einrede der Vorausklage verzichtet, und sich nach Ablauf einer Frist der Zwangsräumung unterwirft ! Wenn der gute , noch Körperbehindert ist und Antrag auf Vollstreckungsschutz stellt hast Du mindestens ein Jahr Zeit, und das nur mit viel Glück ! In jedem Fall Energiezufuhr aussetzen, und wenn Er sich da auskennt sieht Du nochmals alt aus !

Hol dir bei Gericht eine Einstweilige-Anordnung, auf sofortige Räumung ! Wenn Er widerspricht, gibt es einen langen Gang der auch noch Geld kostet ! Räumung: mindestens 1500-2000 Euro Vorschuss Gerichtsvollzieher ! Ich wünsche Dir viel Glück !!!

Was möchtest Du wissen?