Handy Abnahme verweigerung

5 Antworten

Also die Sache mit dem Handy abnehmen ist sehr fraglich , zumal was in der Schulordnung steht aber ich denke mal das der Lehrer es dir nicht abnehmen darf wenn sowas nicht da drinne steht weil es dann aneignen eines persönlichen Gegenstandes gebe ... Schulverweis bezweifel ich und selbst wenn , geh damit zu bild , du kommst in die Zeitung ohne Frage :D .... Ein Jahr lang abnehmen dürfen sie es sowieso nicht ... Und ob du es mitführen darfst müsste in der Schulordnung stehen aber da steht wahrscheinlich sowieso nix davon

Danke! Endlich Leute die mir recht geben :D Alle Lehrer und meine Eltern haben mir nicht Recht gegeben :D

@Hustle169
Danke! Endlich Leute die mir recht geben :D Alle Lehrer und meine Eltern haben mir nicht Recht gegeben :D

Du sollst nicht nur auf das hören was du hören willst sondern auf das was richtig ist!

Wenn die Benutzung von Handys laut Schulordnung verboten ist (auch wenn es "nur" geklingelt hat) dann dürfen Lehrer es auch abnehmen, das ist rechtlich völlig in Ordnung. Wenn du dich weigerst musst du auch mit den Konsequenzen leben. Allerdings muss es am Ende des Schultags zurückgegeben werden. Längeres einbehalten gilt nichtmehr als verhältnismäßig.

Wenn in der Schulordnung steht, dass es nur den Eltern übergeben wird, dann müssen es die Eltern im Sekretariat oder bei der Schulleitung abholen. Das ist rechtens. Die Menschheit hat auch ohne Handy überlebt, es geht, auch wenn manche es nicht glauben.

Frage 1) Sie dürfen es fordern. Du bist aber nicht gezwungen es herzugeben (So wie ein Autofahrer sich weigern kann, ein Bußgeld zu zahlen, wenn er zu schnell Auto gefahren ist und geblitzt wurde.). Wenn Du es ihne aushändigst, was einem Schuldeingeständnis gleichkommt, dürfen sie es bis zum Ende des Schultages behalten. Leider frönen manche Lehrer ihren Rachegelüsten und behalten das Handy gerne auch mal länger.

Frage 2) Den Verweis hast Du - so habe ich Deinen Text verstanden - für die Weigerung erhalten, der Lehrerin das Handy auszuhändigen. Über die Konsequenzen dieser Weigerung entscheidet die Schule. Eine "erzieherische Maßnahme" soll "verhältnismäßig" und dem Vergehen "angemessen" sein. Was das genau ist, entscheiden die Lehrkräfte.

Frage 3) Lehrkräfte und auch die Schulleitung bestimmen nicht darüber, ob Du ein Handy mit Dir führst. Sie können Dir lediglich dessen Nutzung auf dem Schulgelände untersagen.

Gruß Matti

Einen schulverweiss nicht ausser du guckst penetrant jede unterrichts stunde drauf! Eigentlich dürfen sie dir das Handy garnicht abnehmen weil es dein eigentum ist sie dürfen dich nur aufforden es einzupacken oder auszuschalten!

Sie dürfen ihn natürlich auch auffordern es ihnen zu übergeben.

@Kaen010

Ja aba dürfen sie solche Konsequenzen ziehen da ich es nicht ausgehändigt habe?

@Hustle169

Ja dürfen sie.

Das Problem ist allerdings nicht das du das Handy nicht ausgehändigt hast, das ist freiwillig sondern das dein Handy losgegangen ist. Wenn du dich nicht an die Regeln hällst können sie dich sofort dem Unterricht verweisen und wenn das öfter vorkommt auch der Schule.

Indem du ihnen dein Handy überreichst zeigst du guten willen und das es ein versehen war, dann sind die Lehrer meistens bereit auf Konsequenzen zu verzichten. Um es nochmal zu sagen du hast dich hier falsch verhalten und dein Rekor hat hiermit "ich es im Ranzen ausgeschaltet haben sollte." 100% recht.

Er sagte mir es wäre eine Frechheit was ich getan hätte und das ich ein Handy doch gar nicht bräuchte

Damit hat der Schulleiter sicherlich recht. Ein eingeschaltetes Handy hat im Unterricht bzw. auf dem Schulgelände nichts verloren. Dies ist mittlerweile auch in den meisten Schulordnungen festgelegt. Solange es ausgeschaltet im Rucksack ist, kann Dir aber keiner was.

Unterrichtsfremde oder verbotene Gegenstände (in dem Fall: Handy) darf Dir die Schule auch zeitweise abnehmen. Hier gibt es unterschiedliche Meinungen, was & in welchem Rahmen das erlaubt ist.: bis Ende des Schultages, bis es die Eltern abholen, bis Ende der Schulwoche, mehre Tage usw. Ein ganzes Jahr ist aber sicherlich nicht möglich.

Zum Thema Schulverweis: das kann durchaus die letzte Konsequenz sein, wenn Du z.B. ein Wiederholungstäter bist oder Dich weigerst, der Aufforderung der Schulleitung / Lehrer Folge zu leisten.

Was möchtest Du wissen?