Hainbuchenhecke im Kleingarten verboten bzw muss sie gerodet werden?

5 Antworten

Sprich doch einfach mit der Vorstandschaft, dass Hainbuchen für Hecken übliche Pflanzen sind, die seit Jahrhunderten in Gärten verwendet werden und keine Waldgewächse sind. Dass du aber deine Hecke pflegen wirst. Aber ganz nett. Und warum das Problem nicht schon mit dem Vorbesitzer geklärt wurde. Damit hat der Vorstand den Ball wieder zurück und muss beweisen, dass die Hecke unter Waldgewächse fällt.

Lesen Sie bitte genau Ihre Vereinssatzung. In meiner sind alle erlaubten Grünzäune aufgelistet. Ansonsten gucken Sie bei den Anderen Gartenfreunden, welche Hecken sie gepflanzt hatten. Eventuell könnten Sie sich auf etwaige Präzedenzfälle berufen, aber - aus Erfahrung empfehle ich Ihnen, sich nicht allzu viele Hoffnungen zu machen. Die obersten Gartenzwerge verstehen in Sachen Ordnung und Vorschriften keinen Spass!

ich habe leider in der gartenverordnung nichts gefunden zumindest nichts der hecke betreffend, es steht zwar das waldgewächse verboten und gefällt werden müssen allerdings ist die hainbuchenhecke da nicht mit aufgeführt.

Haben Sie deswegen richtig Ärger in ihrem Kleingarten? Wenn nichts dazu in der Verordnung steht, dann liegt doch das Recht auf Ihrer Seite, oder!?

Falls jemand von euch einen Kleingartenverein kennt, in dem nicht alle Besitzer miteinander befreundet sind, sondern es auch Gärten gibt, die nicht so gut gepflegt werden, dann sagt mir doch bitte Mal Bescheid. Ich recherchiere für eine Hausarbeit und bräuchte ein paar Beispiele! Wäre Klasse, wenn mir jemand weiter helfen könnte. Im Kleingarten von meinem Opa versteht sich jeder mit jedem, obwohl es dort auch eher spießig zu geht!

Hau die Hecke um, dann ist Ruhe im Karton. Zwar werden Naturschützer auf die Barrikaden gehen, aber Grüne haben in dieser Merkelkratie eh nichts zu melden. Also, an die Axt und gut Holz!

Eben, die Hecke ist doch nicht neu. Mit dem Wechsel des Pächters versuchen die nun etwas, was der Vormieter verhindert hat. Wie viel liegt Dir an dieser Hecke. Sage denen vom Vorstand, dass gerade die Hecke der Grund war, weshalb Du das Grundstück gepachtet hast. Je nach Alter, darf die gar nicht mehr so ohne weiteres entfernt werden. Frage doch einmal beim zuständigen Grünflächenamt oder so nach.

die hecke ist wohl schon einige jahre alt und ich möchte sie da stehen lassen weil dort die sitzecke ist und da gleich ein gartenweg lang geht somit könnte mir jeder auf den teller schauen wenn ich die hecke wegmache. jegliche argumente mit dem sichtschutz waren bisher vergebens, werde wohl nun mal direkt beim stadtverband leipzig der kleingärtner e.v. anrufen bzw vorsprechen und drauf hoffen das diese mir vielleicht in diesem fall weiterhelfen können. ich habe ja noch zeit bis die hecke weg muss denn sie darf erst im herbst gerodet werden da sich jetzt noch nistvögel darin befinden.

Was möchtest Du wissen?