Hält Tapete auf Fliesen?

3 Antworten

geht an sich schon, aber vielleicht ist es schöner, wenn du erst eine dünne Holplatte über die Fliesen montierst und dann diese Tapezierst. Dann bleiben die Fliesen auch viel schöner erhalten.

direkt auf den fliesen geht das nicht, es sei denn du behandest die fliesen vorher, was aber ausgeschlossen ist da sonst die fliesen nicht mehr erhalten sind. die idee von troll halte ich für sinnvoll

Würde ich nicht Tapezieren. Eine Spanplatte auf Distanzstücker montieren, verspachteln und dann tapezieren. Oder wie LeoMama sagt mit Soff bespannen. Dann hast du auch später, beim Auszug leichtes Spiel.

Wohnungsübergabe: Zustand Rohbau! Zulässig?

Wir müssen dringend eine Wohnung für unseren Opa anmieten und habe eine geeignete Wohnung in der Nähe gefunden. Heute war Schlüsselübergabe. Auf den ersten Blick schien alles soweit in Ordnung bis auf einige gesprungene Fliesen, stark vergilbte Türrahmen und kleine Löcher in den Reegips-Platten. Aber jetzt finden wir immer mehr Mängel!!! - Die Duschwanne ist nicht mehr richtig abgedichtet, in den Ecken der Dusche sitzt schwarzer Schimmel. - Die Reegips-Platten sind teilweise sehr löchrig, d.h. die Platten wurden beim Entfernen der Tapeten beschädigt. Es sind noch sehr viele Tapetenreste an den Platten, ein Spachteln und Abschleifen der kompletten Wände ist erforderlich. - Die Decken wurden beim Streichen stark mit Farbe von den Wänden beschmiert und sind zudem sehr stark vergilbt (nehme an eine Raucherwohnung!) - Die ganzen Fußleisten (Stein, komplett gefließte Wohnung), sind mit Wandfarbe gestrichen wurden (Flieder, Hellblau und weitere "dezente" Farben)! - Fliesen sind hohl, d.h. kein Estrich drunter oder der Boden ist schief. Außerdem ist der Spachtel zwischen den Fließen teilweise rausgebrochen - Türrahmen und Türen sind dermaßen vergilbt und mit Farbe und Tapetenresten versehen, dass sie eigentlich auch einmal komplett abgeschliffen und neu lackiert werden müssten!

Ist einem Mieter eine Wohnung in so einem Zustand überhaupt zuzumuten? Mir kommt die Wohnung schlimmer vor als ein Rohbau. Muss der Vermieter hier für anfallende Arbeiten zahlen oder ist ein Erlass von einer halben oder ganzen Monatsmiete angemessen? Tapeten ankleben nach normalem Grundieren der Reegips-Platten ist gar nicht möglich! Kann ich darauf bestehene, die Mängel am Montag noch nachträglich dem Übergabeprotokoll hinzuzufügen? Besteht ansonsten die Möglichkeit den Mietvertrag noch rückgängig zu machen?

P.s. Die Wohnungen sind gerade mal 4 Jahre alt, es handelt sich um einen Neubau einer Wohnbaugenossenschaft! Der Zustand ist aber schlimmer als von meiner Wohnung aus den 30er Jahren!!! Für 60 qm fällt eine Miete von ca. 700 Euro an!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?