Golf 5 Steuerkette muss getauscht werden, zählt das unter Gebrauchtwagen Gewährleistung?

6 Antworten

Eigentlich ist eine Steuerkette nicht als Verschleißteil (im Gegensatz zum Zahnriemen) gedacht gewesen. Mittlerweile hat sich aber herausgestellt, nicht nur bei VW, dass Steuerketten leider doch einem Verschleiß unterliegen. Bei einigen VW-Motoren leider auch deutlich stärker als bei anderen. Ein Verschleiß wäre jedenfalls nicht von der Gewährleistung abgedeckt, ein Materialfehler dagegen schon.

Unabhängig davon, ob eine Steuerkette nun als Verschleißteil oder nicht gewertet wird: Du hast eine gesetzliche Gewährleistung von mindestens 12 Monaten, nach 6 Monaten musst du dem Verkäufer aber nachweisen, dass der Mangel beim Kauf schon bestand. Diese 6 Monate sind bereits um, so dass du also auf jeden Fall jetzt den Beweis erbringen musst - und das ist leider sehr schwierig und aufwändig.

Sollte dein Auto aber bei VW scheckheftgepflegt sein, könntest du Glück haben, dass VW sich trotzdem an den Kosten beteiligt. Dazu darf aber keine Inspektion ausgelassen oder bei einer anderen als einer VW-Vertragswerkstatt durchgeführt worden sein.

Danke erstmal für die Antwort!
Wie kann ich es jetzt am besten beweisen? Ich hätte bloß meine Eltern als Zeugen, dass die das Geräusch auch immer gehört haben aber ob das schon reicht?
Hier mal das Scheckheft:
http://www.bilder-upload.eu/upload/3f121c-1439567068.jpg

@Blubber1315

Einfach probieren!

Noch ein Beispiel: Ein Kollege von mir hatte vor 2-3 Jahren Ärger mit einem gebrauchten Ford Fiesta bereits kurz nach dem Kauf, irgendwas an der Klimaanlage war kaputt, jedenfalls fiel es offiziell nicht unter die Gebrauchtwagengarantie. Er muss beim Fordhändler dermaßen rumgeschrien haben, dass sie ihm das Ganze tatsächlich ersetzt haben & er nur den Arbeitslohn zu zahlen hatte... das ist zwar nicht empfehlenswert, aber wenn man nicht als Bittsteller auftritt & sich auf Fakten wie ein Lückenloses Scheckheft berufen kann das ich hier sehe, sollte man es zumindest mal versuchen!!

Alles Gute!

Dein Beitrag ist etwas unklar. Beim Gebrauchtwagenkauf ist zu unterscheiden, hat der Verkäufer als Privatperson gehandelt oder nicht. Trat eine Autowerkstatt als Verkäufer auf, dann gilt die Gewährleistung nach Urteil des BGH 2 Jahre, eine Verkürzung im Kaufvertrag wäre nichtig.

Ist der Verkäufer ein Geschäftsbetrieb, aber keine Autowerkstatt, dann wäre eine Verkürzung der Gewährleistung auf 1 Jahr Rechtens

Ist der Verkäufer eine Privatperson und auch der Autohändler könnte im Auftrag eine Privatperson handeln, dann kann die Gewährleistung ausgeschlossen werden.

Bei  einem bestehenden Gewährleistungsanspruch muss man unterscheiden. Tritt der Sachmängel innerhalb von 6 Monaten nach dem Kauf auf, dann liegt die Beweislast beim Verkäufer das bei der Übergabe der Mangel noch nicht vorlag. Sind mehr als 6 Monate verstrichen, wie im Fall des FS, dann hat der Käufer die Beweislast das der Mangel bereits bei der Übergabe vorlag.

Hallo Tom!

Ich hätte so einen VW zwar gar nicht erst gekauft, weil solche Probleme bekannt sind ----------> aber egal!

Bei einem 11 Jahre alten Auto weiß ich nicht, ob & inwieweit das unter Garantie fällt. Ich denke aber, dass man bei diesem Fahrzeugalter höchstens einen Teil des Schadens ersetzt bekommt, wenn überhaupt! Gerade bei VW, wo man sich eher sträubt für Schäden geradezustehen als bei anderen Herstellern, lohnt es sich aber Druck zu machen ------------> evtl. kannst du es beim "Kummerkasten" von der Autobild probieren, da lese ich als dass die recht viel helfen können!

Ein Freund von mir hatte mal einen Steuerkettenwechsel bei einem fünf Jahre alten Mercedes nach rund 100.000 Km & musste etwa 1000 Euro für bezahlen.

Hoffe ich konnte dir helfen!

Das muss alles voll bezahlt werden da gibt es nicht mit  Gebrauchtwagen Garantie und oder Gewährleistung . 

Das hätte man nach ein paar tagen melden müssen und nicht nach langer Zeit da ist man auf die Kulanz des Hauses angewiesen  . 

Und da bekannt ist das bei diese kleinen Motoren solche Mängel  immer auftreten hätte ich  mich schon 1-2 Tage nach dem Kauf für einen Umtausch entschieden . 

Da diese Motoren auch keine großen Laufleistungen schaffen  wäre auch schon ein großer Grund solche Motoren zu meiden besser ist auf altbewährte Technik zu vertrauen als so ein unausgereifter 1,4 mit 90 PS das beeist sich doch selber , der hätte max. 65 PS haben dürfen  .

Die ganzen hochgezüchteten Motoren halten nichts aus  200.000 Km  sind für die eine Utopie , und nicht erreichbar und wen dann mit viel Glück und danach ein neuer Motor 

Naja, die angesprochenen VW-Motoren sind zwar in der Tat sehr anfällig, aber mir sind durchaus nicht wenige mit Laufleistungen weit jenseits der 200.000km bekannt. Nicht jeder Motor der Baureihe ist betroffen, auch wenn die Presse das gerne so aussehen lässt und die Masse der Foreneinträge den Eindruck verstärken. Wer jedoch keine Probleme mit dem Motor hat, sieht in der Regel auch keinen Grund dies in einem Forum oder der Presse mitzuteilen.

Das Steuerkettenproblem bei dem VW Golf war ein bekanntes Problem bei dem Zulieferer. VW hat daraufhin betroffene Autos in Kulanz die Kette ausgetauscht. Je nach Laufleistung wurden aber nicht die Kosten gesamt übernommen.

Bei deinem geschilderten Problem ist aber nicht die Steuerkette ursächlich, denn dann hättest du nicht 5000 km seit Kauf zurücklegen können. Mit der Steuerkette wird von der Kurbelwelle die Nockenwelle angetrieben. Überspringt die Kette nur einen Zahn, dann stimmen alle Steuerzeiten nicht mehr und die Ventile öffnen und schließen nicht wie es sein soll.

Eine Gewährleistungsanspruch besitzt nur der Erstkäufer gegen den Verkäufer, er besagt eigentlich nur, dass das Auto genau das tut weshalb man es gekauft hat, nämlich fahren. 

Ein Garantieanspruch ist eine freiwillige Verpflichtung des Herstellers über eine genannte Zeit oder Laufleistung die Funktionsfähigkeit zu garantieren, ausgenommen sind dann genannte Teile wie die Reifen. In der Regel gibt VW 2 Jahre Garantie, die durch Zukauf von Versicherungspakete auf 4 Jahre verlängert werden kann.

Du besitzt also weder einen Anspruch auf Gewährleistung noch auf Garantie. Einzig die Anfrage auf Kulanz an VW könntest du stellen. Wenn man dir die Steuerkette tauscht, dann muss das Teil nach Wolfsburg zur Begutachtung, sind kein Verschleiß feststellbar, dann bleibst du auf den Kosten sitzen.

Kennst du nicht einen erfahrenen Kfz-Meister, der sich den Motor einmal anhören sollte? Das muss nicht unbedingt einer aus einer VW Werkstatt sein.

Hallo,

ich habe den Golf am Dienstag abgegeben. Dafür habe ich einen Passat als Leihwagen bekommen für vorraussichtlich 3 Tage (Mi-Fr). Am Mittwoch wurde ich Angerufen und mir wurde gesagt, dass die Steuerzeiten soweit stimmen und ich kann das Fahrzeug am Donnerstag abholen.
Im prinzip steht alles auf der Rechnung was gemacht wurde...

Ist das aber normal das er auf 6.000km (Kurzstrecke) 1l Öl verbraucht?
Es wurde von der Werkstatt 1l nachgefüllt und laut deren Aussage kommt das rasseln von dem fehlenden Öl.

Rechnung: http://www.bilder-upload.eu/upload/cbfeb1-1440101087.jpg

Was möchtest Du wissen?