Glaseinsatz in Tür kaputt. Kosten selbst übernehmen oder Versicherung?

10 Antworten

.... für solche Angelegenheiten greift die Glasversicherung, die es für Mieter ja für rd. 25 EUR/Jahr gibt.

Binde also einfach ein Deinen Berater/Makler und prüfe einen Regress, falls er Dich nicht ordnungsgemäß beraten hat.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Mache es einfach slbst.

Die Haftpficht übernimmt das nicht.

man bist du kompliziert! Glas ausmessen, Baumarkt zuschneiden lassen und einbauen- fertig! Dabei lernst du auch gleich wie es gemacht wird!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was hat das denn mit kompliziert zutun? Ich wollte nur wissen ob die Haftpflicht solche Schäden übernimmt da ich mich mit sowas garnicht auskenne und ich dann hätte nichts zahlen müssen, jetzt weiß ich ja aber dass das nicht geht und werde es auch selbst im baumarkt kaufen.

Die Tür ist Eigentum des Vermieters und der entscheidet was da für ein Glas reinkommt.

Ferner muss die Fragestellerin nur den Zeitwert ersetzen und NICHT den Neupreis nebst Einbau einer anderen Scheibe.

Mietsachschäden in der Mietwohnung sind zwar in der Regel über die Privathaftpflicht mit versichert, aber da sind meist Glasschäden ausgeschlossen.

Hierfür hast du nämlich die Möglichkeit, eine Glasbruchversicherung abzuschließen (meist zusammen mit der Hausratversicherung).

lies in deiner police nach.

50,-- erscheint mir sehr sehr günstig.

Der Glaseinsatz ist nicht allzu groß, deshalb so günstig