Giro-Konto: Darf man 4000 Euro überziehen, weil die Bank kein Limit setzt?

14 Antworten

Das würde ich nicht so sehen, wenn Du nach 30 Tagen das Konto nicht aufgefüllt hast, wirst Du im besten Falle eine Aufforderung bekommen, und sonst werden sie sofort das Limit bestimmen und Du bekommst nichts mehr runter, das bedeutet, es werden auch keine Aufträge ausgeführt oder Abbuchungen und Kosten gibt es auch noch.

die Antwort Deiner Bank, dass es kein Limit gibt, kann ich so nicht nachvollziehen; dann könntest Du ja gleich 100 Mio abheben; keine Bank wird sich auf ein solches Risiko einlassen und wenn es "nur" 100 Euro sind; im übrigen ist Dir ja schon durch die Bemerkung der Bänkerin, dass Du es in 30/60 Tagen zurückzahlen sollst ein Limit gesetzt und zwar in der Höhe die Du in 30/60 Tagen zurückzahlen kannst;

aus strafrechtlicher Sicht sehe ich für Betrug keine Raum, denn Du erfüllst keine der nachfolgenden Voraussetzungen:

§ 263 StGB

Betrug
(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Wenn du auch nur einen Cent überziehst, hast du aufgrund der hohen Zinsrate direkt einen Euro Schulden. Das kannste ja jetzt mal auf 100.000 Euro umrechnen und dann fragst du dich nochmal, ob du die Frage wirklich so sinnvoll ist bzw. irgendjemand das machen würde.

Mal ganz davon abgesehen, glaube ich, dass man ab einem bestimmten Wert nur Kredite beantragen kann und die würdest DU als SCHÜLER sicherlich nicht bekommen, weil du keine Sicherheiten hast.

wenn man um 1 Cent sein Konto überzieht hat man nicht 1 Euro Schulden! Selbst nach 1 Jahr hat man dann höchstens 2 Cent Schulden

Was für ein Unsinn! 1 Euro Zins aus 0,01 Euro Überziehung entsteht bei ca. 3.700.000 % (i.W. Dreimillionensiebenhunderttausend Prozent). Gerechnet auf einen Tag. Oder welchen Zeitraum meintest DU???

@ungererbad

Meine Güte. Das war eine absichtliche Übertreibung, um die Ausmaße zu verdeutlichen.

@ladyhammett

Denn ungefähr so hab ich mich gefühlt, als ich aus Versehen mal 3 Cent überzogen habe^^

@ladyhammett

dafür hast du aber keine Zinsen gezahlt, wenn es nur für 1 Monat war

@Mismid

und ob ich dafür zinsen gezahlt habe!

@ungererbad

hihihhihihihi... :)

Da stimmt etwas nicht ! Schau auf deinen Kontoauszug da steht das Limit drauf ! In der Regel kann man ein Kontokorrent mit 2-3 Monatseinkommen in Anspruch nehmen !

wenn du dein Girokonto überziehst kostet dies erstmal sehr hohe Zinsen. Die liegen bei ca. 14%. Hast du den Dispokreit auch überzogen sogar noch höher bei ca. 18-20%. Die Zinsen fallen an, auch wenn du das Geld Jahrelang nicht zurückzahlst. Es kommen dann natürlich noch Zinseszinsen hinzu. Ich denke nicht, daß du kein Überziehungslimit hast. Normalerweise ca. in der Höhe des 3 -5 fachen monatlichen Geldeinganges. Pprobiers doch einfach aus und versuch 10000 Euro am Schalter abzuheben. Dann wirst du da sehen ob es geht oder nicht. Wenn es geht zahlst du es sofort wieder ein. Dann kostet es nichts. Die Schulden bleiben übrigens dein ganzes Leben und darüber hinaus bestehen bis sie zurückgezahlt werden.

Und darüber hinaus??

@ungererbad

Auch Schulden sind vererbbar....

@ungererbad

ja die Kinder oder Erben müssen, soweit sie nicht auf das Erbe verzichten dann die Schulden bezahlen

@Mismid

Klar, Schulden sind vererbbar - ich war mal in dieser Situation. Dann schlägt man das Erbe aus.

@ungererbad

es sei denn, es gibt wertvolleres zu erben was man haben will, als die Schulden.. dann muß man sie bezahlen

@regideur

seit wann denn das ? sippenhaft gibts nicht mehr.man kann ja das erbe ausschlagen.und wenn im nachlassfalle mehrere erben, dann wirds alles aufgeteilt.

Was möchtest Du wissen?