Giro-Konto: Darf man 4000 Euro überziehen, weil die Bank kein Limit setzt?

5 Antworten

Das würde ich nicht so sehen, wenn Du nach 30 Tagen das Konto nicht aufgefüllt hast, wirst Du im besten Falle eine Aufforderung bekommen, und sonst werden sie sofort das Limit bestimmen und Du bekommst nichts mehr runter, das bedeutet, es werden auch keine Aufträge ausgeführt oder Abbuchungen und Kosten gibt es auch noch.

du hast ein Limit: maximal 2,5 fachen Monatslohn. Jeder Bankbeamte fragt, was du selbst verdienst. Weil du bis auf den winzigen Betrag kein dauerhaftes Einkommen hast, wird das Limit bei 1000 Euro sein

Es gibt keine Bankbeamten! :-))

@ungererbad

doch bei Landes und Bundesbanken http://www.beamten-online.de/beamtinnenundbeamte/beamte_bei_der_bundesbank

@Mismid

danke, du bist so gut zu mir :-)

@Mismid

Und wer nimmt bei Landesbanken oder bei der Bundesbank einen privaten Kredit auf??

@ungererbad

hihihhi.. noch ein paar.. postbank... ehemalige postmitarbeiter mit beamtenstatus....

Du bist volljährig und selbst verantwortlich. Wenn Du entscheidest, Dich in so hohe Schulden zu stürzen, kannst Du doch die Bank nicht haftbar machen.

wenn du dein Girokonto überziehst kostet dies erstmal sehr hohe Zinsen. Die liegen bei ca. 14%. Hast du den Dispokreit auch überzogen sogar noch höher bei ca. 18-20%. Die Zinsen fallen an, auch wenn du das Geld Jahrelang nicht zurückzahlst. Es kommen dann natürlich noch Zinseszinsen hinzu. Ich denke nicht, daß du kein Überziehungslimit hast. Normalerweise ca. in der Höhe des 3 -5 fachen monatlichen Geldeinganges. Pprobiers doch einfach aus und versuch 10000 Euro am Schalter abzuheben. Dann wirst du da sehen ob es geht oder nicht. Wenn es geht zahlst du es sofort wieder ein. Dann kostet es nichts. Die Schulden bleiben übrigens dein ganzes Leben und darüber hinaus bestehen bis sie zurückgezahlt werden.

Und darüber hinaus??

@ungererbad

Auch Schulden sind vererbbar....

@ungererbad

ja die Kinder oder Erben müssen, soweit sie nicht auf das Erbe verzichten dann die Schulden bezahlen

@Mismid

Klar, Schulden sind vererbbar - ich war mal in dieser Situation. Dann schlägt man das Erbe aus.

@ungererbad

es sei denn, es gibt wertvolleres zu erben was man haben will, als die Schulden.. dann muß man sie bezahlen

@regideur

seit wann denn das ? sippenhaft gibts nicht mehr.man kann ja das erbe ausschlagen.und wenn im nachlassfalle mehrere erben, dann wirds alles aufgeteilt.

Die Zinsen für Überziehunggen liegen im 2 Stelligen Bereich.Ca14n% .Ich würde nicht einen Cent überziehen.Von den Schulden kommst du im ganzen Leben nicht wieder runter.

Was möchtest Du wissen?