Gilt starker Bass auch als Ruhestörung (Gaststätte im Mietshaus)?

5 Antworten

Tatsächlich hat man bei Mietvertragsschluss bereits gewußt ohne ahnen können, dass in dem als Gaststätte teilgewerblich genutzem Haus Geräusche in den drüberliegenden Wohnraum dringen können.

Solange die Musik ab 22.00 UIhr auf Zimmerlautstärke läuft, also vermeidbarer Lärm, der nach außen dränge unterbliebe, kannst du IMHO gegen die Schallübertragung eines Basses über die Innenwände wenig ausrichten.

G imager761

Die Entkopplung der Bassboxen ist mitunter technisch möglich. Die Entkopplung der Fußböden gegenüber dem Gebäude wird schon schwieriger, weil Schallbrückenbeseitigung oft mit baulichen Veränderungen einher gehen muss.

Die Meinung der Bistrobetreiberin, sie dürfe das (Musik mit Bass erzeugen), so laut, dass andere Mieter gestört werden, ist schlichtweg falsch.

Allerdings ist hier der Vermieter gefragt um geeignete Maßnahmen zur Störungsbeseitigung zu ergreifen. Mietminderung?

Auch könnte das Ordnungsamt der Kommune zuhilfe gerufen werden.

Extrem interessante Frage mit dem Bass, da es sich um eine Gaststätte handelt würde ich mal beim Ordnungsamt nachfragen.

Dein Vermieter ist hier in der Pflicht, wir hatten ähnliche Probleme.

Ging übers Gericht, Gutachter, Entkoppelung.

Als ich selbst mal Boxen entkoppeln wollte, um meine Nachbarin nicht zu drangsalieren, halfen Gummi-Metallpuffer

Die waren nicht teuer und halten ein Leben lang.

Polizei rufen ^^

Was möchtest Du wissen?