Gibt es eine Regelung ab wann ein Haus als Hochhaus bezeichnet wird?

4 Antworten

Soweit mir bekannt ist, gilt ein Gebäude mit bis zu sechs Stockwerken als hohes Haus, ein Geb. ab sieben Stockwerke als Hochhaus.

Bei uns auf dem Lande wäre dreistöckig wohl schon ein Hochhaus, in der Stadt beginnt das wohl frühestens mit 10 Stockwerken und in New York vermutlich mit 30 Etagen.

Definition

Überwiegend definieren die Landesbauordnungen ein Gebäude als Hochhaus, wenn der Fussboden mindestens eines Aufenthaltsraumes mehr als 22 Meter über der Geländeoberfläche liegt. Denn Feuerwehrdrehleitern können Personen aus Räumen retten, deren Fussboden bis zu 23 Meter über dem Gelände liegt. Für höhere Gebäude - also die Hochhäuser - sind zusätzliche Brandschutzvorkehrungen zu treffen, wie zum Beispiel abgetrennte Fluchttreppenhäuser. Die Hochhausverordnung (HochhVO) regelt die besonderen Ansprüche des Gesetzgebers an den Bau und Betrieb von Hochhäusern.

Dem Begriff "Wolkenkratzer" (englisch: "skyscraper") kommt das in den 1920er Jahren im deutschen Sprachraum gebräuchliche "Turmhaus" nahe.

In Japan und China gelten erst mehr als 100 Meter hohe Gebäude als Hochhaus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hochhaus

Häuser mit Lift müssen noch keine Hochhäuser sein

Was möchtest Du wissen?