GEZ Hauptmieter im Streit?

5 Antworten

Du kannst

a) eine Lösung mit deinen Mitwohnern finden

oder b) hoffen das der Hauptmieter zuerst bescheidet wird bzw. erst zahlen wenn dir der Bescheid vorliegt (dann schuldest du den Betrag).

Die Rundfunkanstalten können sich raussuchen von wem sie das Geld fordern, am einfachsten nimmt man dann natürlich den der problemlos zahlt.

es gibt keine gez mehr und das schon seit 1.1.2013 nicht mehr.

weiterhin kannst du angeben beim beitragsservice, dass du umgezogen bist - das ist deine pflicht und gibst an das der mensch xy beitragsnummer z den beitrag zahlt und du zum einzugsdatum abgemeldet werden möchtest.

szenarium 1 ist, die schlucken das und melden dich zum einzug ab und überzahlte beiträge bekommst du erstattet.

szenarium 2 ist, du musst zahlen ab einzug und dafür den vollen beitrag und die anderen werden abgemeldet ab deinem einzug. sie müssen dann nur noch gerade stehen für die beiträge die noch offen sind in der vergangenheit - zur not wird eben seitens des gerichtsvollziehers irgendwann gepfändet und du zahlst brav weiter.

andere möglichkeiten gibt es nicht. von deinen wg-kollegen kannst du den beitrag pro person anteilig einkassieren.

Was kann ich tuen das ich nicht denn vollen Betrag zahlen muss ? 

Nichts.

Die Bewohner einer WG haften als Gesamtschuldner für den vollen Rundfunkbeitrag. Wenn einer nicht zahlen will, wird halt der nächste zur Kasse gebeten.

ich sehe das mit der Gesamtschuldnerhaftung nicht. Der Bescheid lautet immer auf eine Person, die schuldet das Geld. Wer das letztendlich ist darf sich die GEZ aussuchen, aber es ist keine klassische gesamtschuldnerische Haftung. Auch würde ich sagen das sobald eine Beitrag Bescheidet ist er für den rest der WG abgegolten ist (bescheid kann nicht aufgehoben und anstelle ein anderer bescheidet werden). Auch sehe ich keine rechtliche Verpflichtung aus diesem Umstand sich die Abgabe zu teilen (es sei denn im WG Vertrag so festegelegt). Das ganze problem ergibt sich eigentlich aus der Wohnungsabgabe die von Grund auf quatsch ist.

Der Beitrag muss voll von einem Bewohner gezahlt werden. Wie der dann den Anteil der anderen eintreibt, muss halt geklärt werden.

PS: Das heißt schon lange Rundfunkbeitrag und Rundfunkservice. Die GEZ gibt es nicht mehr.

So so. GEZ gibt es nicht mehr ???

Dann schau mal auf deine aktuelle Rechnung. Bei mir steht groß und fett in grün - GEZ - drauf ;-))

@Schnibbelhilfe

Dann schau mal auf deine aktuelle Rechnung. Bei mir steht groß und fett in grün - GEZ - drauf ;-))

Bist du ein Zeitreisender aus den Jahren von vor 2013?

Im Grunde muss derjenige die GEZ zahlen der im Mietvertrag steht.

Wenn es nur einer alleine ist, muss er sich auch selber darum kümmern , das er die Anteile von den anderen WG-Bewohnern zurück bekommt.

Also abmelden und vom Hauptmieter die Nummer angeben das es von ihm dann eingetrieben wird ?
Sodass ich dann nichts zahle ?

@xXxOnexXx

Ich würde nur abmelden, und mitteilen das du ausgezogen bist.

Im Grunde muss derjenige die GEZ zahlen der im Mietvertrag steht.

Falsch.

Was möchtest Du wissen?