Gewerbeschein für Kartenlegen

10 Antworten

Ist zwar schon eine Weile her, trotzdem eine Antwort für alle die, die es betrifft. Doch das Gewerbeamt muss dir einen Gewerbeschein ausstellen für "Kartenlegen", so wie es die Gewerbeämter in ganz Deutschland täglich tun. Die Frau will dich nur fertig machen. Ich habe als Gewerbebezeichnung die Dienstleistung psychologische Beratung und Lebensberatung mit divinatorischen Hilfsmitteln angegeben. Und es kamen keine Rückfragen mehr. Falls das Stuttgarter Gewerbeamt dir keinen Gewerbeschein ausstellen will, weil sie Kartenlegen für illegal hält oder aus welchen Gründen auch immer, gehe den Rechtsweg. Zuerst eine Dienstaufsichtsbeschwerde an die übergeordnete Abteilung. Wenn man Gegenwind gibt geht es auf einmal und man spricht von "Missverständnis". Nicht unterkriegen lassen. Es gibt hunderte Kartenleger und Kartenlegerinnen in Deutschland und alle haben eine Gewerbeschein bekommen. Auch die Schwaben!!!! :-)

Kartenlegen ist ungefähr soviel Lebensberatung wie ein Tratschgespräch beim Frisör.

Wer "Lebensberatung" mittels Kartenlegen anbietet hat keinen Anspruch auf Zahlung eines Honorars - daher wird es schwierig, wenn du darauf beharrst, "Lebensberatung" als Dienstleistung anzubieten. Deine Methoden sind so unseriös, dass sie in dieser Form nicht als Gewerbe angemeldet werden können.

(Ein Zitat aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart: "Das Versprechen einer Lebensberatung, die sich auf die magischen Kräfte gelegter Karten gründet, ist auf eine im Rechtssinn unmögliche Leistung gerichtet. Ein Honoraranspruch für diese Leistung besteht nicht."

Du kannst ja dein Gewerbe "Kartenlegen zu Unterhaltungszwecken" nennen.

Völlig unwahre Behauptungen. Man hat Anspruch auf Honorar. Kartenlegen ist präzise Beratung. Es wird nicht schwierig, wenn man auf den Eintrag "Lebensberatung" im Gewerbeschein beharrt, es gibt hunderte Lebensberater in Deutschland und das Ganze ist völlig legal. Die Methoden sind seriös und anerkannt und man darf hiermit ein Gewerbe anmelden. Das sind Tatsachen! Hier spricht jemand, der keine Ahnung hat. Das Rechtsurteil bezieht sich auf einen Fall, bei dem übernormale Summen vom Ratsuchenden verlangt wurden. Wer weiß ob dieser Rechtsspruch angefochten werden konnte, denn es besteht auch das Recht des einvernehmlichen Vertrages. Und dieser Rechtspruch bezieht sich aber nicht auf die eigentliche Gewerbeanmeldung und hat damit überhaupt nichts zu tun. Wie gesagt hunderte Lebensberater in Deutschland haben einen rechtsgültigen und legalen Gewerbeschein und ein rechtsgültiges Gewerbe angemeldet. Hier wird völliger Blödsinn verzapft, wie so oft, was diesen ganz besonderen Bereich - die Esoterik - betrifft. Aus Erfahrung weiß ich, dass diese ganzen Aussagen nicht stimmen!

Ich würde beim Amt anrufen und nach einem anderen sachbearbeiter fragen dem die sachlage schildern und mit ihm ausmachen dass er deinen antrag bearbeitet ;) dann sollte es klappen ;)

hi und hallöchen...;-)

habe gerade deine anfrage gelesen.

da ich selber für eine sehr grosse line arbeite, kann ich dir soviel dazu sagen, dass du eine gewerbeanmeldung benötigst. wenn du auch offiziell für eine line arbeitest, wird immer ein gewerbenachweis gefordert. da gibt es dann zwei möglichkeiten, ersten als kleinunternehmer, d.h. dass du dann eine gewisse verdienstsumme im jahr nicht überschreiten darfst, da das ganze dann steuerpflichtig ist und du dich privat versichern musst. meldest du dich aber nicht als kleinunternehmer an, weil du diese summe überschreitest, bist du steuerpflichtig und musst dich wie schon geschrieben privat versichern, oder entsprechend zu einer familienversicherung dazuzahlen.

auf jeden fall solltest du dich noch einmal erkundigen, warum es abgelehnt wurde.

ich selber habe auch lebensberatung in der anmeldung stehen und auch kartenlegen, als hilfsmittel angegeben. die anmeldung dauerte ca. 10min., danach musste ich lediglich zur kasse und bekam die anmeldung sofort mit.

geh noch einmal persönlich hin, und schildere kurz vor ort, welche form der tätigkeit du ausüben möchtest.

dabei wünsche ich dir von ganzem herzen viel glück, viel liebe zu deiner arbeit, die absolut nicht unseriös ist.

das einzige was unseriös in meinen augen ist, ist der punkt, dass zuviele hoffen, dadurch reich zu werden und hoffen, für sich eine lücke entdeckt zu haben, obwohl sie in einem anderen job besser aufgehoben wären. es gibt halt leider zu viele schwarze schafe darunter.

wenn du dir deiner verantwortung bewusst bist, und deine tätigkeit nicht unverantwortlich ausübst, du eine gabe besitzt, die anderen sehr helfen kann, dann machst du genau das richtige.

sieh es niemals als deine einnahmequelle, sondern als etwas das du mitbekommen hast, um anderen zu helfen.

das es bezahlt wird, ist ein ganz normaler energetischer austausch...! das wird leider immer wieder als abzocke dargestellt. niemand muss dich konsultieren, der sich die karten nicht legen lassen möchte.

solltest du noch weitere fragen haben, kannst du mich gerne kontaktieren und ich gebe dir meine add.

herzlichste grüsse...*ich ;-)

Es gibt bei jedem Amt und jeder Behörde Regelungen und Paragraphen (nicht umsonst sind wir in hier in Deutschland!).

Ich würde mir den Paragraphen zeigen lassen, der die Tätigkeit des Kartenlegens auf Gewerbeschein auf die rote Liste setzt. Wenn dieser Paragraph nicht benannt werden kann, würde ich höflich zum Ausstellen eines entsprechenden Gewerbescheines auffordern.

Auch Prostitution ist inzwischen als "ganz normaler Job" anerkannt - da wird man wohl Kartenlegen dürfen. Kartenlegen hat auch in Deutschland eine Jahrhunderte alte Tradition, es ist eines unserer Kulturgüter, eine Art "Volksschatz", es ist Volklore und somit schützenswert und anständig - völlig gleich, was mancher Zweifler und Kritiker im einzelnen davon halten will. Heino und den Musikantenstadl findet auch nicht jeder toll, auch die Organisation und Durchführung von Kaffeefahrten ist legal und akzeptiert, dabei weiß man, daß insbesondere hier das einzige Ziel die Betrügerei im großen Stil ist. All diese "Leistungen" sind für den einen bares Geld wert, für den anderen glatter Humbug.

In Bremen gibt es völlig problemlos einen Gewerbeschein für Lebensberatung durch Kartenlegen.

Was möchtest Du wissen?