Gerät ausgeliehen und dann geschrottet - Wer bezahlt?

5 Antworten

Hängt davon ab, ob du es verursacht hast. Wenn du etwas benutzt und es geht dir kaputt, weil du ungescickt warst, dann solltest du es ihm ersätzen. Rein rechtlich gesehen mußt du nur den aktuellen Wert des Gerätes zahlen. Aber aus Freundschaft zahlt man schon ein neues in der Regel. Wenn es so ist, daß du es normal benutzt und es geht halt zufällig bei dir kaputt, weil es nun mal so weit ist, daß aufgrund von Materialermüdung oder so das Gerät kaputt geht, mußt du nichts zahlen. Aber da würde ich auch um des Friedenswillen das offen mit dem Besitzer besprechen, wie ihr das regelt. Eine Einigung sollte nicht immer Stur nach dem Recht gehen.

Haftpflichtversicherung? Sonst ersetzt man den Zeitwert des Gerätes aus eigener Tasche.

leider falsch raubkatze..geleihene und gemietete Gegenstände werden nicht über die PHV ersetzt

@andreas48

http://www.versicherung.net/haftpflicht/grundlagen.html

@andreas48

Und wenn ich den Haartrockner in der Wohnung meiner Freundin benutze und dabei schrotte? Habe ich mir das Gerät dann geliehen oder es nur benutzt? ....

Wenn es von einer Privatperson ist, dann liegt es in der Beweispflicht der Person, dessen Gerät das ist, dass es noch vollkommen intakt war. Ansonsten hat derjenige rechtlich gesehen Pech gehabt;aber man kann sich ja, wenn man sich gut kennt, bestimmt einig werden! War es Geschäftlich, ist das Gerät versichert! LG

wenn es einen elektronischen defekt hat würde ich es mal über die garantie versuchen.

wenn man es selbst kaputt gemacht hat über die privat-haftpflicht-versicherung

und wenn es durch sturm/hagel, leitungswasser, oder feuer kaputt gegangen ist dann übernimmt dies die hausratversicherung der person die es sich geliehen hat

und wenn diese keine hat..

Ja was denn nun? Hast dus geschrottet oder hat es von selber den Geist aufgegeben?

Nein, das Gerät ist einfach - trotz fachmännischer Anwendung :-) - kaputt gegangen (Bohrer von Bekannten).

Was möchtest Du wissen?