Gelernte Kinderkrankenschwester als Erzieherin?

4 Antworten

Man darf eine Ausbildung bei bestimmter Leistung ja sowieso verkürzen. Ich wüsste nicht, warum Du sie aufgrund Deiner viorherigen Ausbildung verkürzen könntest, da ich eine Überschneidungen sehe (außer den sehr kleinen "Erste Hilfe bei KIndern"). Kann mir aber vorstellen, dass Du danach auf dem Arbeitsmarkt bessere Chancen hast.

Es gibt , gerade im ländlichen Bereich hin und wieder Kindergärten die Kinderpflegerinnen suchen, ich denke da hättest du als Kinderkrankenschwester auch Chancen. Um als Erzieherin arbeiten zu können, benötigst du in der Regel aber eine Erzieherausbildung mit staatlicher Anerkennung. Es gibt aber bereits so viele arbeitssuchende Erzieherinnen, daß ich dir die Ausbildung von dem Standpunkt aus nicht empfehlen kann, da du vermutlich sehr schwer einen Job finden wirst. Du könntest doch auch probieren als Krankenschwester in einer ambulanten Krankenpflege zu arbeiten. Dort sind die Schichten oft verträglicher! Oder du arbeitest als Tagesmutter ? Oder als Arzthelferin in einer Arztpraxis? Dort hat man auch als Krankenschwester Chancen, bzw. du könntest dich in diese Richtung weiterbilden.

Hallo, ich kann Dir keine 100% Antwort geben, aber ich denke mit Deiner Ausbildung als Kinderkrankenschwester kannst Du als 2. Fachkraft in einem Kindergarten arbeiten. Wenn Du als Erstkraft in einem Kiga eingesetzt werden möchtest benötigst Du soviel ich weiß eine Ausbildung. Viel Erfolg!

@Kiddies2006 Wie ist es denn ausgegangen bei Dir? Ich hab auch 2 Kinder und bin auch Kinderkrnkenschwester und bin zur gleichen Überlegung wie Du gekommen. Deshalb würde mich interessieren wie Deine Berufsveränderung weitergegangen ist. Hab nämlich gehört, dass man nur 25 Fortbildungen besuchen muß und dann ist man fertig.

Was möchtest Du wissen?