Garage nutzen wie ich will verboten?

11 Antworten

Abstellraum und Garage ist möglich, ansonsten ist die Garage nicht mehr privilegiert und löst Abstandsflächen aus, Nachbarunterschrift und das volle Programm!

Also, wenn du da jetzt z.B. Partyraum draus machst und es brennt mal, dann wird es versicherungstechnisch richtig lustig...

Garagen dienen vorrangig der Unterbringung eines Fahrzeugs sowie seines Zubehörs: So lautet die Vorschrift, die die Entlastung des öffentlichen Straßenraums zum Ziel hat. Deshalb darf eigentlich auch nur ein fahrbereites aber nicht etwa ein stillgelegtes oder saisonal genutztes Fahrzeug in die Garage. Und andere Dinge gehören erst recht nicht hinein. Wer das missachtet, könnte zumindest theoretisch Probleme mit den Behörden bekommen.

https://www.welt.de/motor/news/article121909326/Falsche-Garagennutzung.html

Aber ab wann gilt eine Garage denn als Garage?

Darf ich mein Auto denn in einem Abstellraum unterbringen? ;D

@Galgon

Nein, Denn ein Abstellraum ist eben nur für den Krempel gedacht, den die meisten in der Garage haben.

Ausführliche Definition

ganz oder teilweise umschlossene Räume, die zum Einstellen von Kraftfahrzeugen bestimmt sind. Verpflichtung zur Beachtung bes. Bauvorschriften für Heizung, Lüftung, Entwässerung etc.

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/garagen-34881

es gab mal ein Urteil des LG Frankfurt. Es ging hier um Parkplatz-Notstand sowie auch um eine Parkzone.

Der Vermieter hat der Fremdnutzung auch widersprochen. Streng genommen ist das wirklich nur für Autos.

Dort wurde Holz gelagert oder anderer Hausrat.

Ist es Dein Eigentum, ist eben ein Abstellraum daraus geworden.

Brennbare Flüssigkeiten sollten nicht gelagert werden. Es gibt auch Malermeister, die dann Lösemittel lagern in Garagen.

Ein größeres Auto mit 80 L Benzin ist brennbarer als mein Krempel, den ich in der Garage stehen habe. Ich habe hier aber die Erlaubnis der Vermieterin

http://www.autobild.de/artikel/garagennutzung-urteil-3758116.html

http://www.daserste.de/information/ratgeber-service/auto-reise-verkehr/sendung/swr/garagen-knoellchen-100.html

Selbstversändlich kannst du deine Garage nutzen wie du willst. Wo leben wir denn. Du brauchst nur so einen Zettel der nennt sich "Baugenemigung". Hast du genug Abstände zum Nachbarn, hast den Bebaungsgrenze nicht erreicht und der Bebauungsplan erlaubt das. Kannst du mitten in deine Wiese ein Gebäude in größe einer Garage bauen und dort deine Eisenbahn aufstellen.

Da die meisten "Garagen" aber ohne Grenzabstände gebaut wurden und es dafür Sonderbaubedingungen gab. Wirst du diese Garagen nur als Garagen nutzen dürfen.

Ich habs absichtlich einmal Gebäude genannt und einmal Garage um dem Unterschiede deutliche zu machen

Entfernung zur Grenze auf der einen Seite 4 Meter auf der anderen Seite ca. 3.5 Meter

@Galgon

Du brauchst nur so einen Zettel der nennt sich "Baugenemigung". In dem Fall eine Nutzungsändeurng

Das ist richtig, eine Garage darf nur zum Abstellen eines PKW respektive noch Motorrad verwendet werden. Eigentlich. Solange dir keiner an den Karren fährt (dich anzeigt) oder nicht kontrolliert wird, intressiert es in der Regel keinen.

Es geht ja durch die Garage auch darum Parkraum zu sparen. hast du eine Garage und stellst dein Auto draußen ab weil du nicht rein kannst wegen anderweitiger Nutzung, so haben andere weniger Chancen einen Parkplatz zu finden. WEnn du keine Garage hättest wäre dem zwar auch so, aber das interssiert hier dann halt nicht

Was möchtest Du wissen?