Für 2 Goldarmreifen 500€ Zollgebühren bezahlt?

5 Antworten

Wenn man etwas aus einem Nicht-EU-Land einführt, wird das bei Einreise geprüft. Der Zoll prüft die Reinheit (Karat), wiegt das Teil, schaut nach dem Wert pro Gramm, rechnet um. Hat man das Teil nicht angegeben, auf die Frage des Beamten, und er findet es, muß nicht nur Zoll, sondern auch noch mal der gleiche Betrag als Strafe gezahlt werden. An den Flughäfen haben sie da 2 "Gänge", 1 x für diejenigen, die nichts anzumelden haben, aber da schauen sie sehr genau nach. Der 2. ist für zollpflichtige Ware. Wenn man alles vorzeigt, braucht nicht die Strafe gezahlt zu werden. Durch die Strafte wird ein Teil sehr teuer.

Wäre sie durch den Ausgang gegangen, wo man die Ware vorzeigt, müsste sie keine Strafe zahlen?

Wäre sie durch die "rote Seite" gegangen, wäre keine Strafgebühr angefallen.

Dadurch, dass ihr die Goldreifen nicht deklariert habt, sonder versucht habt sie einfach mal so über die Grenze zu bringen...müsst Ihr sie nachträglich verzollen,, und ausserdem eine Busse bezahlen. Diese richtet sich nach dem Wert des Gegenstandes.

Dumm gelaufen.

Natürlich darf man Zoll und Strafgebühren zahlen. Ist nicht verboten.

Gehts ein bisschen "genauer"?

Beim Zoll - wie beim Zoll - In die Stadt reingefahren und einfach so  zum Zoll gegangen?

Sich was schicken lassen und bei Zoll vor Ort abgeholt?

Am Flugplatz nach einer Reise durch den roten Ausgang gegangen?

Am Flugplatz nach einer Reise durch den grünen Ausgang gegangen und kontrolliert worden?

Ein bisschen genauer, wenn es geht, sonst kommen hier nur Vermutungen..


Aus der Türkei am Flughafen, hat ihre Koffer geholt wollte gerade zum Ausgang und wurde dann von einem Beamten zur Seite genommen

@shmyqustnsofboy

OK -Ich nehme an, in der Türkei etwas gekauft (Goldene Armreifen)

Jetzt - nur das gekauft oder noch andere Dinge mitgebracht?

Und nun die wichtigste Frage" wollte zum Ausgang"

Da muss man am Zoll vorbei, anders kann man nicht nach Deutschland einreisen aus der Türkei - hat sie versucht durch den ROTEN Ausgang zu gehen oder durch den GRÜNEN Ausgang (also das ist dort deutlich gekennzeichnet - entweder Rot oder Grün)


Vermutlich ist der größte Teil der 500,- Strafgeld.

Wenn man aus dem Ausland einreist udn dort was gekauft hat, geht man durch den roten Kanal.

Ich mache das jedes Mal und frage, was auf das (was ich dann nennen udn ggf. zeigen) an Zoll anfällt. Fast immer ist die Antwort nichts udn noch nie wollte einer mein Gepäck sehen.

Wenn ich durch grün gehe, ist das Risiko wohl 1-4, dass man befragt udn ggf. kontrolliert wird.

Dann wird ggf. gerechnet. und noch ein Strafgeld drauf gerechnet. Für alles gibt es Tabellen. Ist keine Willkür dabei.

Mal ganz ehrlich. die Türkei ist ein typisches Land, wo man versucht Schnäppchen zu machen. Wer da durch grün geht, dürfte sehr oft kontrolliert werden.

Denke Ich auch - zuviel Zeug, durch den Grünen gegangen und rausgezogen worden, keine Rechnungen und dann wundern, daß zu den Abgaben nochmal die selbe Höhe an Strafe kommt plus die Anzeige, die sie noch gar nicht erwähnt oder mitbekommen hat. Aber da kriegt sie ja dann noch Post...

Was möchtest Du wissen?