Führerschein Klasse B -> Roller 80 km/h

2 Antworten

Ich würde es an deiner Stelle lieber lassen, Konsequenzen hat es vor allem dann eventuell, wenn du ein Unfall baust mit tödlichen oder lebenslänglichen verletzungen, auch der anderen beteiligten. Wenn dein Roller zu schnell fährt erlischt automatisch der Versicherungsschutz. Das muss nicht zwangsläufig was heißen, es kann auch sein das niemand nach dem korrekten Betrieb des rollers fragt. Sagt allerdings ein Zeuge "der ist aber viel zu schnell gefahren", wird das überprüft und falls es stimmt das er zu schnell ist, kannst du unter schweren umständen dein Lebenlang blechen.

Da du ja einen Führerschein für die Führerscheinklasse B http://www.fahrschulefinden.de/fuehrerscheinklassen/fuehrerscheinklasse-b-personenkraftwagen hast darfst du ja auch einen Roller mit 50 ccm also Führerscheinklasse M fahren. Die Konsequenzen musst du für das frisieren deines Rollers zahlen! Das kann alles sein von Geldstrafe, Punkte, Führerscheinentzug usw. oder alles aufeinmal, kommt darauf an ob du in der Probezeit bist, was getrunken hast, einsichtig bist usw. Aber warum fährst du nicht mit dem Auto wenn du schneller als 40 kmh fahren willst ........

Was möchtest Du wissen?