Fremder Handyvertrag mit meinen Daten? Was soll ich machen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie soll das Anzeigen bei der Polizei und all das erzählen, was du hier aufschreibst.

Die Frage ist doch, muss sie das anzeigen. Sie wird doch genötigt für etwas zu zahlen, was sie gar nicht gemacht hat. Sind denn dann nicht die Leute, die behaupten es gäbe einen Vertrag, die schicken den trotz mehrmaliger Aufforderung nicht zu, in der Beweislast. Die Polizei hat doch mit Sicherheit wichtigere Dinge zu tun, denken wir.

@aycawolf

Das ist bei Betrug doch immer so - und Betrug zeigt man an. Was sollte man sonst dagegen machen. Und ohne die Anzeige die Firma nicht auf ihre Forderungen verzichten. Wenn mit jemand ins parkende Auto fährt und abhaut, kann ich auch niemanden für die Rechnung "haftbar" machen - und also mach ich eine Anzeige. Hier ist es der Mßibrauch ihrer Daten. Denn irgend jemand hat einen Vertrag mit ihren Daten gemacht, oder seh ich das falsch? Und das ist Betrug.

@aycawolf

sehe ich genauso wie aycawolf

@Marieke2712

Na wenn du es genauso siehst, hast du dich schon entschieden, es nicht anzuzeigen. Und was willst du jetzt machen?

@angy2001

Das ist ja die Frage. Die wollen doch was von uns nicht wir von denen !!!! Also müssen die Ihre Forderungen doch wohl auch begründen können oder müssen oder ...

@aycawolf

Die wollen was von dir, was du nicht willst ... also wirst du ohne Anzeige dich mit denen rumstreiten. Du kannst natürlich abwarten, irgendwann geben die das an ein Inkassounternehmen, dann bekommst du noch weniger Info´s. Und die nehmen hohe Mahngebühren und treiben es bis zum Mahnbescheid und Pfändung ... ist es soweit hast du einen negativen Schufaeintrag und dann kannste ja versuchen alles zu klären ....

@JaAl11

ja, mach eine Anzeige und dann schick die Anzeige an Base - anders wird es leider nicht gehen.

@angy2001

Es geht hier um einen Vertrag, der nicht existiert. Auch ein Inkasso-Unternehmen wird OHNE Vertrag nichts machen können. - Aber wir gehen mal zur Polizei, mal sehen was die sagen und ob man überhaupt jemanden anzeigen kann. Denn eigentlich hat BASE ein Problem nicht meine Freundin.

@aycawolf

Liebe/r aycawolf,

erst stellst du die Frage doppelt, dann bewertest du einen Rat, den du selbst für überflüssig hälst und nicht folgen wirst (Betrugsanzeige) für "hilfreichst" und dann diskutierst du diese Antwort auch noch ausgiebig - frag dich mal, warum da kaum jemand (s)einen ernstgemeinten Versuch wiederholen wird, irgendeine deiner Fragen zu beantworten :-O

Das ist ein Ratgeberforum, keine Laberecke :-O

G imager761

@aycawolf

@aycawolf

Nochmal für Base besteht ein Vertrag (auch wenn sie dir ihn nicht zeigen wollen) und mit dieser Forderung fordern die ein Inkassounternehmen auf (wenn sie nicht sogar ein Standardunternehmen haben) und dieses Inkassounternehmen prüft nicht nach, ob es einen gültigen Vertrag gibt. Die bekommen die Daten und schreiben dich an.

Meiner Ansicht nach hat die Firma ihre Pflichten verletzt, indem sie nicht ausreichend die Personalien geprüft hat. Ich würde ggf. mit Anwalt die Aufhebung des Vertrags fordern und ggf. Anzeige erstatten. Vielleicht wird die Firma dann gezwungen, zu offenbaren, wie dieser Vertrag zustande gekommen ist. Eine Möglichkeit wäre auch, sich beim Verbraucherschutz zu informieren.

Du musst schriftlich Widerspruch gegen die Forderung einlegen (mit Einschreiben / Rückschein), Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstatten und vom Anbieter verlangen, dass die nachweisen, dass die Forderung begründet ist. Können Sie den Erweis nicht erbringen, können sie die Forderung auch nicht geltend machen.

Einschreiben mit Rückschein hat keine Beweislast (richterliches Urteil), kannste auch nen leeren Umschlag verschicken, ist auch logisch. Lies mal alles, was die anderen schon geschrieben haben, da stehen auch meine Komentare und die der anderen dazu. Also hier muss man ja nicht alles 10x schreiben.

@aycawolf

wer kritisiert muss dies konstruktiv tun, heißt also einen alternativvorschlag anbieten. wenn Einschreiben / Rückschein keine beweislast hat, wie denn dann? postident? einwurfeinschreiben?

Zitiere bitte entsprechendes Urteil mit Az.

Wer Geld haben will, muss beweisen, dass er Anspruch darauf hat! Baes sollte zumindest eine Kopie des untergeschobenen Vertrages rausrücken, denn nur dann macht die Anzeige auch Sinn - das würde ich Base gegenüber auch so zum Ausdruck bringen! Liegt die dann -vermutlich mit gefälschter Unterschrift- vor, Anzeige erstatten!

Genau, so sehen wir das auch. Die schicken aber keinen Vertrag. Also wie gesagt, den einen haben sie storniert (auch einfach ohne sie) und dann nur Geldforderungen. Die schicken ums Verrecken keinen Vertrag zu. Darum ja meine Frage.

Deine Freundin sollte auf jeden Fall zur Polizei gehen und sich evtl. sogar einen Anwalt nehmen, sich dort zumindest beraten lassen. Sofern es stimmt, was du geschrieben hast bzw. sie dir erzählt hat. Nur so ist es möglich, das Ganze aufzuklären. Viel Glück!

Für einen Anwalt sind die Streitkosten noch zu gering. Fängt grad erst an und die erste Rechnung beläuft sich auf 15 Euro. - ansonsten, klar stimmt das alles. Das ist voll Sch.... Vor allem von BASE hätte man sowas ja nicht erwartet.

Was möchtest Du wissen?