Fliesen durch Handwerker beschädigt. Wer muss zahlen?

6 Antworten

Kürze die Miete (wieviel angemessen ist ,sagt Dir dein Mieterverein) Auf alle Fälle ist dann dein Vermieter/Hausverwaltung im Zugzwang! Voraussetzung ist allerdings die vorher erfolgte schriftliche Meldung mit Fristsetzung zur Mängelbeseitigung.m.f.G.

Der Mieter verursacht einen Schaden an der Mietsache und soll deshalb die Miete kürzen? Lach.

@Aliha

Ich gehe davon aus,daß der Vermieter den Fenstertausch in Auftrag gegeben hat.

@Aliha

Du scheinst wohl ein Problem mit dem Lesen zu haben!?

@Stinktierpapa

Ich willigte ein und war mit dem Ergebnis anfangs auch zufrieden. 

Hier liegt der Hund begraben. Zudem wurde, nach dem der Schaden aufgetreten war, die Dusche weiterhin benutzt und dadurch der Schaden vergrößert.

auf welcher Grundlage sollte hier eine Mietminderung gerechtfertigt sein? Die Mietsache ist uneingeschränkt zu nutzen, der Vermieter weiß über den Mangel bescheid und dass ohne Reparatur Folgeschäden zu erwarten sind. Erst wenn durch nicht erfolgte Reparatur die besagten Folgeschäden eintreten, also z.B. Schimmel, dürfte eine Mietminderung möglich sein.

Ich weiß nicht was ich tun soll.

Das ist einfach. Du schreibst der VM (!) zugangssicher per Einwurfeinschreiben:

"... anlässlich des Badfensteraustausches in meinen Mieträumen am (Datum) hat der von Ihnen beauftragte Handwerker eine Badfliese beschädigt und sie nach telefonischer Rücksprüche mit Ihnen auf ihre Anweisung hin ausgetauscht.

Dies offenbar derart unsachgemäß, dass sie bereits kurze Zeit später abfiel. Darauf habe ich Sie mehrfach, erstmals am (Datum) gegen (XX) Uhr, hingewiesen. Auch die von Ihnen beauftragte Hausverwaltung blieb trotz meiner Möängelanzeige bisher untätig.

Sie sind zur Vermeidung eines erwartbaren Allmählichkeitsschadens mit erheblicher Bausubstanzschädigung letzmalig aufgefordert, hier Abhilfe zu schaffen.

Mit dieser dokumentierten Mängelanzeige habe ich meiner Anzeigepflicht n. § 536c I BGB genügt und bin Ihnen nicht mehr zum Ersatz der daraus resultierenden Schäden verpflichtet.

Ort, Datum, Unterschrift(en aller Mieter)"

Kopie des Schreibens mit Einlieferungbeleg und dem unter https://www.deutschepost.de/sendung/simpleQuery.html ausgedrucktem Zustellptotokoll abhefen; ggf. Fotos deiner Schutzmaßnahmen (Folienabdeckung) und der daruterliegenden Schadensstelle(n) machen, abheften und du bist aus der Nummer raus :-O

Viel Erfolg :-)

G imager761

 


Ich habe das ganz schon mehrfach bei Vermieterin und Hausverwaltung gemeldet, es passiert aber einfach nichts.

Schriftlich und mit Fristsetzung zur Behebung? Mit dem Hinweis auf mögliche Schimmelbildung?

Dabei beschädigte der Handwerker eine Fliese, bot aber an diese umsonst auszutauschen. Ich willigte ein

Der Fensterbauer hat die Fliese ersetzt? Ich denke mal dass ein Fensterbauer relativ wenig Ahnung vom Fliesenlegen hat. Da du da eingewilligt hast, könnte der Vermieter dir das anlasten.

Ja er hat zusätzlich mit der Vermieterin telefoniert, die hat ihm auch gesagt dass er die Fliese einfach wechseln soll und hat ihm sogar erklärt wo die restlichen Fliesen stehen müssten.

@julie192

Die Versuche zum Kontakt habe ich bisher nur telefonisch versucht, werde aber einen Brief aufsetzen, sonst wird denke ich nix passieren.

Dabei beschädigte der Handwerker eine Fliese, bot aber an diese umsonst auszutauschen. Ich willigte ein und war mit dem Ergebnis anfangs auch zufrieden.

Wer hat den Handwerker beauftragt, ich nehme an der Vermieter und nur der hätte entscheiden dürfen, wie man weiter vorgeht.

 Nur die Sache ist dass ich ja die Fliese nicht kaputt gemacht habe und es nicht einsehe für die Reperatur zu zahlen.

Du hast aber einfach etwas entschieden wozu Du nicht befugt warst und der Vermieter kann von Dir fordern den Schaden zu beheben oder beheben zu lassen.

Was passiert wenn ich eine Firma beauftrage um die Fliesen zu wechseln?

Du zahlst, aber ist eh egal da Du sowieso zahlen musst oder es fachgerecht selber machen kannst.

Tja, da ist nichts zu machen ohne den Handwerker.

Was möchtest Du wissen?