Fahrkosten von Arbeitsamt zum Vorstellungsgespräch, Hartz IV

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Dienstreisen ist ein Satz von 30 Cent pro Kilometer üblich. Das wird bei der ARGE dann wohl auch so sein.

Allerdings kann es sein, daß Dein Bruder die Kosten nicht pro km erstattet bekommt, sondern daß er nur die Kosten für eine Bahnfahrt bekommt. Das wird erheblich weniger sein. Er müßte dann besondere Gründe haben, warum er mit dem Auto fahren muß. Das könnte z.B. sein, daß er dann am selben Tag zurückkommen kann und kein Hotel braucht. Oder daß er andersherum nicht schon am Vortag anreisen muß.

Genau so viel wie ein Arbeitnehmer für den Weg zur Arbeit erstattet bekommt. Und die Arbeitsagentur hat so etwas normalerweise vorher zu erstatten, gerade bei so einer Entfernung.

es werden die kosten übernommen die er für ein zugticket im nahverkehr bezahlen würde, außer er hat einen besonderen grund den pkw zu nehmen.

Mit dem Zug muss man 93 Euro hin und 93 Euro zurück zahlen, das finde ich erheblich mehr als die Autofahrt, oder darf man da kein ICE nehmen?

@braintiot

NAHVERKEHRSZÜGE, kein ice!!!

@LupoWF

Bei Nahverkehr ist es jeweils 55 Euro...

@braintiot

dann wird das wohl in etwa der betrag sein

@LupoWF

Für 400 km hin und zurück würden ja ansonsten 240 Euro anfallen.... Erheblich mehr also, sogar als die ICE-Karte.

ARGE bezahlt billigste zumutbare Art und Weise, das Ziel zu erreichen; also im Zweifel tatsächlich nur Nahverkehrszug, wenn möglich (und zumutbar)

Ja lustig, bei so einer Bahnfahrt (400km) im Nahverkehr also ca. 12 Std.,d.h. einen Tag vorher anreisen (+Übernachtung) die muss dann nämlich auch gezahlt werden. Es gibt aber einen höchst Satz für eine Strecke und die liegt bei 130,-€ . Tatsächlich gibt es pro gefahrenen km(eigener PkW) 0,30 €. Es ist nicht zumutbar das für ein Vorstellungsgespräch eine Anreise von 12h + Termin + 12h Rückreise verlangt werden. Gegen diese Aufforderung kann man ggf. Widerspruch einlegen mit dem Hinweis einen Rechtsbeistand hinzuziehen, das wirkt meistens. Wenn nicht dann Rechtsbeistand einschalten ( die Kosten werden gezahlt).

ARGE sind sowieso voll die (sry musste aber jetzt sein) also bei mir wurde es nicht mit km berechnet sondern mit dem gesamten betrag, also ich hab meine ganzes geld zurück bekommen , jedoch nur wenn ich mein fahrschein vorgelegt habe...

Was möchtest Du wissen?